Bahnstrecke Emden–Emden Außenhafen

Die klickbaren Landkarten und Fotos auf dieser Seite zeigen Daten und Fakten zu dem Ort Bahnstrecke Emden–Emden Außenhafen. |}

Die Bahnstrecke Emden–Emden Außenhafen verbindet den Emder Hauptbahnhof mit dem Emder Hafen. Es handelt sich um eine eingleisige Nebenbahn, die seit Juni 2006 elektrifiziert ist. Um die Strecke zu erreichen, müssen alle Züge, die den Hauptbahnhof aus Richtung Süden, also aus Richtung Leer erreichen, im Hauptbahnhof einen Fahrtrichtungswechsel vornehmen.

Die Bedienung der Strecke erfolgte zunächst durch Nahverkehrszüge, die auch Kurswagen aus dem Ruhrgebiet sowie aus Richtung Bremen aufnahmen. Die Kurswagenüberstellung erfolgte im Bahnhof Emden Hbf. Bis zur Elektrifizierung der Strecke wurden die Züge von Diesellokomotiven der Baureihen 212, 290, 260 oder der Köf des Hbf Emdens befördert.

Täglich verkehren jeweils im Anschlussverkehr zur Borkumfähre ein InterCity-Zugpaar aus Leipzig und zurück nach Berlin/Cottbus und ein Zug des Emsland-Express (RE 15) von und nach Münster sowie saisonal mehrere Emsland-Express-Zugpaare, ein bis zwei Intercitys aus dem Ruhrgebiet sowie mittags ein Regionalexpress-Zug nach Oldenburg.

Karten

Die nachfolgenden Karten und Bilder können einzeln ausgewählt werden.
 

Weitere Information zu Bahnstrecke Emden–Emden Außenhafen

Wetter vor Ort (Deutschland)

Wettertrend: Die Wetterlage: demnächst bei einer Temperatur von ungefähr Grad Celsius bei einer Windgeschwindigkeit von km/h. Mehr zu diesem Thema: Auf den Seiten von Wikipedia finden Sie weitere Information zu Bahnstrecke Emden–Emden Außenhafen.

Orte in der Nähe

AG Ems (0.05 km)

Die Aktien-Gesellschaft "Ems" (kurz AG EMS) ist eine Reederei in Emden, die den Seeverkehr von Emden (Niedersachsen) und Eemshaven (Niederlande) aus zu den deutschen Nordseeinseln Borkum und Helgoland betreibt. Geschichte Die AG EMS wurde 1843 als Aktiengesellschaft für den Seebäderverkehr von Emden zur Insel Borkum gegründet. Ihr Kerngeschäft ist der Seeliniendienst von Emden und Eemshaven nach Borkum. Ihre Geschäftsfelder wurden durch Übernahme der Borkumer Kleinbahn, Vergrößerung der Schiffsflotte und Einstieg in den Luftverkehr nach Borkum erheblich erweitert.

Emder Hafen (0.89 km)

Der Hafen der Stadt Emden ist ein Seehafen an der Mündung der Ems in die Nordsee. Es handelt sich dabei um den westlichsten Seehafen an der Küste Deutschlands; er erreichte im Jahr 2011 einen Jahresumschlag von rund 6,29 Millionen Tonnen. Hauptumschlagprodukte sind Kraftfahrzeuge, Forstprodukte und in stark zunehmendem Maße Windenergieanlagen. Bei Kraftfahrzeugen ist der Emder Hafen nach Umschlagszahlen der drittgrößte Europas nach Bremerhaven und Zeebrugge. Im Jahr 2013 erreichte der Seegüterumschlag lediglich einen Wert von 4,4 Mio. Tonnen.

Cassens-Werft (1.38 km)

Die Cassens Werft GmbH ist eine traditionsreiche Werft in der Seehafenstadt Emden in Ostfriesland. Geschichte Als Gründungsjahr der Werft gilt 1875: Damals erwarben der aus Ihlowerfehn stammende Schiffbaumeister Cassen Cassens und der Emder Schiffbaumeister Klattendorf die Werft und nannten sie Cassensche Werft.

Nordseewerke (1.55 km)

Die Nordseewerke GmbH (NSW) aus Emden (Ostfriesland) ist eine ehemalige Werft und heutiger Zulieferer der Windenergiebranche. Sie hat eine wechselvolle Geschichte und war bis 2010 ein Tochterunternehmen des ThyssenKrupp-Konzerns und gehörte dort zum Konzernbereich ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS). Das Unternehmen zählte zu den größten deutschen Marinewerften. Bis 2009 hatte die Werft ca. 1400 Beschäftigte in den drei Bereichen Marineschiffbau, Handelsschiffbau und Schiffsreparatur.

Erdölwerke Frisia (1.57 km)

Die Erdölwerke Frisia AG waren eine Raffinerie mit zugehörigem Tanklager im Emder Hafen, deren Benzin auch an einer eigenen Tankstellenkette unter dem Markennamen FRISIA (Slogan FRISIA - Das große Markenbenzin zum fairen Preis) verkauft wurde. Geschichte Der Grundstein zur Raffinerie wurde 1957 vom Schweizer Gottlieb Duttweiler gelegt, der den etablierten Ölkonzernen mit niedrigen Preisen Konkurrenz machen wollte und daher eine eigene Versorgung für seine Migrol-Tankstellen brauchte. Der Raffineriebetrieb wurde am 25. August 1960 aufgenommen.

Artikel mit Bezug zu Bahnstrecke Emden–Emden Außenhafen

Eventuell gibt es auf der Suchseite von GeoMapedia noch weitere Daten in der Datenbank über den Ort Bahnstrecke Emden–Emden Außenhafen.

Quellen

Die Textinformationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden zur Verfügung gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze automatisch berechnet. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing Maps sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten