Canevaworld

Die Landkarten wie auch die Bilder auf dieser Seite illustrieren Informationen über den Ort Canevaworld. --Thomas S. DISK. QS-Mach mit! 14:06, 28. Jan 2006 (CET)

Das Canevaworld Resort ist ein Freizeitpark in Italien zwischen den Ortschaften Lazise und Peschiera del Garda direkt am südöstlichen Veroneser Ufer am Gardasee (Lago di Garda), dem größten See Italiens.

Es hat eine Gesamtfläche von 300.000 m² und eine durchschnittliche jährliche Besucherzahl von 350.000 Menschen. Der Name Caneva ist auf die Dialektbezeichnung für Weinkeller zurückzuführen.

Themenbereiche

Das Canevaworld Resort ist in vier große Themenbereiche eingeteilt:

Aqua Paradise Park

Der Aqua Paradise Park ist der größte Wasserpark am Gardasee. Er verfügt über viele Wasserattraktionen, Relax-Zonen, Hydro-Massage-Becken sowie ruhige und schattige Plätze. Die Atmosphäre gleicht einer tropischen, von Palmen umgebenen Insel.

Attraktionen

Movieland Studios (früher Movie Studio Park)

Unmittelbar neben dem Aqua Paradise Park befindet sich zudem der Vergnügungspark Movieland Studios.

Karten und Fotos

Die folgenden Karten und Bilder können individuell angeklickt werden.
 

Weitere Information zu Canevaworld

Wetter vor Ort (Italien)

Trend: demnächst bei einer Temperatur von Grad Celsius bei einer erwarteten Windgeschwindigkeit von km/h. Auf den Seiten von Wikipedia existieren weitere Information zu Canevaworld.

Orte in der Nähe

Mammut (Gardaland) (2.5 km)

Mammut in Gardaland (Castelnuovo del Garda, Venetien, Italien) ist eine Stahlachterbahn vom Modell Custom MK-900 M des Herstellers Vekoma, die am 19. März 2008 eröffnet wurde. Die 1030 m lange Bahn befindet sich im neu eröffneten Themenbereich Polar World und stellt einen Zug dar, der Wissenschaftler und Material bei einer Expedition Ende der 1940er Jahre zur schwer erreichbaren Ausgrabungsstätte transportiert. Züge Mammut besitzt drei Züge mit jeweils sechs Wagen. In jedem Wagen können sechs Personen (drei Reihen à zwei Personen) Platz nehmen.

Raptor (Gardaland) (2.6 km)

Raptor ist eine Stahlachterbahn vom Modell Wing Coaster des Herstellers Bolliger & Mabillard im Gardaland (Castelnuovo del Garda, Verona, Italien), die am 1. April 2011 eröffnet wurde. Die 770 m lange Strecke erreicht eine Höhe von 33 m und verfügt über eine Untergrundstation und einen Wassersplash. Außerdem wurden drei Inversionen verbaut: ein Korkenzieher, eine Zero-G-Roll und ein Inline-Twist. Erstmals bei einer Achterbahn des Herstellers befinden sich die Sitze seitlich der Schienen (ähnlich wie bei Furius Baco) und nicht auf oder unter der Schienen.

Magic Mountain (Gardaland) (2.81 km)

Magic Mountain im Gardaland (Castelnuovo del Garda, Venetien, Italien) ist eine Stahlachterbahn vom Modell Double Loop Corkscrew des Herstellers Vekoma, die 1985 eröffnet wurde. Auf der Fläche zwischen den beiden Loopings und dem doppelten Korkenzieher befindet sich seit 2005 die Achterbahn Sequoia Adventure. Eine baugleiche Achterbahn mit dem Namen Python steht im Freizeitpark Efteling in den Niederlanden. Fahrt Nachdem der Zug die Station verlassen hat, folgt eine kleine Abfahrt und eine 180°-Linkskurve. Danach erreicht der Zug den 30 m hohen Lifthill.

Werk Valmorbia (6.36 km)

Das Werk Valmorbia war das letzte begonnene Festungswerk des Sperriegels an der Reichsgrenze zu Italien. Es liegt im Vallarsa (Brandtal) auf halbem Weg zwischen den Gemeinden Valmorbia und Pozzacchio über der heutigen Staatsstraße SS 46 in einer Höhe von 906 NN. (Italienischerseits wird die Anlage „Forte Pezzacchio“ genannt.) Es hatte die Aufgabe, das Vallarsa gegen einen Durchbruch aus Richtung Schio nach Rovereto abzuriegeln und so das Etschtal abzusichern. Es war ein Werk der sogenannten „Etsch-Arsa-Sperre“, deren Bau nicht mehr realisiert werden konnte.

San Zeno (Bardolino) (7.81 km)

Die Kirche San Zeno in Bardolino wurde wahrscheinlich schon im achten Jahrhundert erbaut, 807 fand sie erstmals urkundlich Erwähnung. Benannt ist sie nach dem heiligen Zenon von Verona. Die Kirche ist eines der wenigen Beispiele karolingischer Baukunst in Norditalien und in ihrer ursprünglichen Form nahezu vollständig erhalten. Sie wurde bereits im 13. Jh. aufgegeben. Im 17. Jahrhundert hat man das Äußere nur geringfügig verändert, außerdem erfolgten seitliche Wohnanbauten.

Artikel mit Bezug zu Canevaworld

Eventuell gibt es auf der Suchseite noch weitere Einträge im Datenbestand über den Ort Canevaworld.

Quellen

Die Textinformationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze automatisch ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten