Champs-Élysées – Clemenceau (Métro Paris)

Die Abbildungen und Fotos auf dieser Webseite illustrieren Informationen über den Ort Champs-Élysées – Clemenceau (Métro Paris). Champs Élysées – Clemenceau ist eine unterirdische Station der Linien 1 und 13 der Pariser Métro. Sie befindet sich im 8. Arrondissement unterhalb des Place Georges Clemenceau.

Die Station wurde am 19. Juli 1900 mit Eröffnung der Linie 1 in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Porte de Vincennes–Porte Maillot. Am 18. Februar 1975 wurde die Station der Linie 13 eröffnet. Bis zur zentralen Station Châtelet sind es etwa dreieinhalb Kilometer. Seit Mitte 2009 verfügen die Bahnsteige der Linie 1 im Zuge der Einführung des fahrerlosen Betriebes über Bahnsteigtüren.

Landkarten

Die folgenden Karten und Bilder können individuell angeklickt werden.
 

Weitere Information zu Champs-Élysées – Clemenceau (Métro Paris)

Wetteraussichten (Frankreich)

Trend: demnächst bei einer Temperatur von °C und einer Windgeschwindigkeit von km/h. Mehr zum Thema: Auf den Seiten von Wikipedia gibt es weitere Information zu Champs-Élysées – Clemenceau (Métro Paris).

Orte in der Nähe

Petit Palais (Paris) (0.2 km)

thumb|Petit Palais 2005. Das Petit Palais ist ein ehemaliger Ausstellungspavillon der in Paris ausgerichteten Weltausstellung von 1900. Er wurde zwischen 1897 und 1900 errichtet und beherbergt heute das städtische Museum der schönen Künste (Musée des Beaux-Arts de la ville de Paris). Geschichte Zwischen der Seine und der Avenue des Champs-Élysées entstanden die beiden Ausstellungsgebäude, die heute als Grand Palais und Petit Palais bekannt sind.

Grand Palais (0.2 km)

Das Grand Palais ist ein für die Weltausstellung im Jahr 1900 in Paris errichtetes Ausstellungsgebäude. Es stellt mit dem gegenüberliegenden Petit Palais und der benachbarten Pont Alexandre III ein bedeutendes Architekturensemble der Belle Époque dar. Nach unterschiedlichen Nutzungen dient es heute den staatlichen Museen als Galerie für Wechselausstellungen. Geschichte Das Grand Palais entstand zwischen 1897 und 1900 an der ebenfalls neugeschaffenen Avenue Nicolas II. (heute: Avenue Winston Churchill), welche die Avenue des Champs-Élysées mit dem Invalidendom verbindet.

Palais de la Découverte (0.28 km)

Das Palais de la Découverte (Haus der Entdeckungen) ist ein Wissenschaftsmuseum in Paris (im Westflügel des Grand Palais, 8. Arrondissement, Avenue Franklin-Delano-Roosevelt). Es wurde anlässlich der internationalen Ausstellung Exposition internationale Arts et Techniques dans la Vie moderne 1937 vom Physiker und Nobelpreisträger Jean Perrin (der die Idee dazu 1934 hatte) und dem Biologen und Schriftsteller Jean Rostand gegründet.

Franklin D. Roosevelt (Métro Paris) (0.31 km)

Franklin D. Roosevelt ist eine Station der Pariser Métro. Sie befindet sich im 8. Arrondissement unterhalb der Avenue des Champs-Élysées am Rond-point des Champs-Élysées-Marcel-Dassault. Mit etwa zwölf Millionen Reisenden jedes Jahr ist sie die am vierthäufigsten frequentierte Métrostation in Paris. Sie wird von den Linien 1 und 9 bedient. Geschichte Zu Eröffnung waren die Stationen auf den beiden Linien getrennt. Die Station der Linie 1 ging als Teil des ersten Ausbauabschnitts zwischen Porte de Vincennes und Porte Maillot, welcher am 19. Juli 1900 eröffnet wurde, in Betrieb.

Élysée-Palast (0.33 km)

Der Élysée-Palast (frz. Palais de l'Élysée), benannt nach den nahegelegenen Champs-Élysées im Herzen von Paris, ist der Amtssitz des Staatspräsidenten der Französischen Republik. Er steht nördlich der Seine in der 55 Rue du Faubourg Saint-Honoré im 8. Arrondissement, nur einige Schritte von der Avenue des Champs-Élysées und der Place de la Concorde entfernt.

Artikel mit Bezug zu Champs-Élysées – Clemenceau (Métro Paris)

Möchten Sie mehr erfahren? Vielleicht gibt es auf der Suchseite von GeoMapedia noch weiter gehende Informationen im Datenbestand über den Ort Champs-Élysées – Clemenceau (Métro Paris).

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden zur Verfügung gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten