Flugzeugkollision von New York City

Die mit der Maus auswählbaren Landkarten und Fotos auf dieser Seite zeigen Daten und Fakten zu dem Ort Flugzeugkollision von New York City. Bei der Flugzeugkollision von New York City am Freitag, dem 16. Dezember 1960, kollidierte über Staten Island (New York City) eine Lockheed Super Constellation der TWA mit einer Douglas DC-8 der United Airlines. Teile der TWA-Constellation fielen auf ein Militärgelände bei New Dorp (Staten Island); die in Brand geratene DC-8 stürzte in das 10 Meilen (ca. 19 km) entfernte Wohngebiet Park Slope (Brooklyn).

Mit 134 Opfern (alle 128 Insassen beider Maschinen und sechs Personen in Brooklyn) war es zu dem Zeitpunkt das schwerste Flugzeugunglück in den Vereinigten Staaten noch vor der Flugzeugkollision über dem Grand Canyon vom Juni 1956, bei der 128 Menschen starben. Bei der Ermittlung des Unfallhergangs wurden erstmals die Aufzeichnungen eines Flugschreibers ausgewertet, der sich an Bord der DC-8 befand.

Flugstrecken

Flug United Airlines UA 826 startete mit 77 Passagieren und sieben Besatzungsmitgliedern vormittags um 9:11 Uhr Eastern Standard Time (EST) auf dem Chicago O'Hare Airport mit Ziel New York International (Idlewild) Airport.

Die Maschine von Flug TWA 266 kam vom Dayton International Airport und sollte auf dem New Yorker Flughafen La Guardia landen. Nach der Zwischenlandung in Columbus (Ohio) hob die Constellation dort um 9 Uhr EST mit 39 Passagieren und fünf Besatzungsmitgliedern ab.

Karten und Fotos

Die folgenden Karten und Bilder können individuell ausgewählt werden.
 

Weitere Information zu Flugzeugkollision von New York City

Wetteraussichten (Vereinigte Staaten)

Trend: demnächst bei einer Temperatur im Bereich von Grad Celsius bei einer Windgeschwindigkeit von km/h.

Fluggeräte

Das Flugzeug von United-Flug 826 war Mainliner Will Rogers mit der Luftfahrzeug-Kennung N8013U. Die 1959 gebaute vierstrahlige Douglas DC-8 (Werk-Nr. 45290/22) hatte 2434 Betriebsstunden.

Die viermotorige Propellermaschine Star of Sicily mit der Kennung N6907C wurde 1952 an Trans World Airlines ausgeliefert. Die Lockheed Super Constellation L-1049 (Werk-Nr. 4021) war bis zum Unfall 21.555 Stunden in Betrieb.

Hergang

Um 10:32 Uhr EST wurde die TWA-Maschine auf Flugfläche 65 (6.500 Fuß, entspricht ca. 2000 Metern) vom Air Traffic Control (ATC) New York angewiesen, am VOR Linden den Kurs auf 150 Grad (Richtung Südost) zu ändern, um dann über Staten Island den Anflug auf Bahn 04 des Airports La Guardia zu beginnen. Dabei sollte ein Sinkflug auf FL 50 (ca. 1500 Metern) erfolgen.

Sie wollen noch mehr wissen? Auf den Seiten von Wikipedia gibt es weitere Information zu Flugzeugkollision von New York City.

Orte in der Nähe

ShapeShifter Lab (1.02 km)

ShapeShifter Lab ist ein Veranstaltungsort für Jazzmusik im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Das ShapeShifter Lab befindet sich zwischen den Brooklyner Vierteln Park Slope und Gowanus (18 Whitwell Place, zwischen 1st Street und Carroll Street) und wurde Mitte 2012 von den Musikern Matthew Garrison und Fortuna Sung gegründet. Dort traten u. a. Nels Cline, Tim Berne, Steve Coleman, George Colligan, Greg Osby, Josh Sinton und David Torn auf.

Brooklyn Museum (1.09 km)

Das Brooklyn Museum (von 1997 bis 2004 Brooklyn Museum of Art) ist das zweitgrößte Museum in New York City und eines der größten und ältesten Museen Nordamerikas. Der Bestand umfasst eine große Sammlung altägyptischer Meisterwerke und die Arbeiten vieler Kulturen aus der ganzen Welt, insbesondere der chinesischen, der koreanischen und der nahöstlichen Kunst. Die moderne Kunst ist mit exemplarischen Arbeiten aus dem 19. und 20. Jahrhundert vertreten. Der Museumskomplex ist Teil einer Park- und Gartenanlage aus dem 19.

Barbès (Brooklyn) (1.34 km)

Barbès ist ein Veranstaltungsort für Jazz und Weltmusik sowie ein Musiklabel im New Yorker Stadtteil Brooklyn. Das Barbès befindet sich im Süden des Brooklyner Viertels Park Slope (376 9th Street/Ecke 6th Avenue) und wurde 2002 von zwei Franzosen, Vincent Douglas und Olivier Conan, in einer ehemaligen Wäscherei gegründet. Er besteht aus einer Bar in vorderen und einem Saal im hinteren Teil. Nach dem namensgebenden multikulturellen Pariser Barbès-Viertel im 18.

Schlacht von Long Island (1.48 km)

Die Schlacht von Long Island fand am 27. August 1776 im heutigen Prospect Park (Brooklyn, New York) im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg statt. Hintergrund Als der britische Kommandeur Sir William Howe im Frühjahr 1776 Boston räumen ließ, sah George Washington richtig voraus, dass die Briten nach New York vorstoßen würden, um die Stadt einzunehmen. Washington ließ daraufhin die Stadt befestigen. Die Schlacht Howe entschloss sich zum Angriff auf die amerikanischen Einheiten auf den Brooklyn Heights. Am 22. August landeten etwa 10.000 britische Soldaten und am Morgen des 27.

Prospect Park (Park) (1.71 km)

thumb|Prospect Park Lake Der Prospect Park im New Yorker Stadtbezirk (Borough) Brooklyn ist eine im Jahr 1867 eröffnete, heute 2,4 km² große Parkanlage zwischen Park Slope, Prospect-Lefferts Gardens, Ditmas Park, Windsor Terrace und Flatbush Avenue, Grand Army Plaza und dem Brooklyn Botanischen Garten. Er wird betrieben und unterhalten von dem New York City Department of Parks and Recreation und ist Teil des Brooklyn-Queens Greenway. Der Park wurde von Frederick Law Olmsted und Calvert Vaux entworfen, nachdem sie ihre Arbeiten für den Manhattans Central Park abgeschlossen hatten.

Artikel mit Bezug zu Flugzeugkollision von New York City

Eventuell gibt es auf der Suchseite von GeoMapedia noch weitere Artikel in der Datenbank über den Ort Flugzeugkollision von New York City.

Quellen

Die Textinformationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden zur Verfügung gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze berechnet. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten