Islamic Cultural Center of New York

Die Landkarten wie auch die Bilder auf dieser Webseite zeigen Daten und Fakten zu dem Ort Islamic Cultural Center of New York. Das Islamic Cultural Center of New York ist eine Moschee sowie ein islamisches Kulturzentrum im New Yorker Stadtbezirk Manhattan in den Vereinigten Staaten. Es befindet sich an der 1711 Third Avenue, zwischen der East 96th Street und der 97th Street. Das Islamic Cultural Center war die erste Moschee, die in New York City erbaut wurde.

Errichtung

Pläne für ein großes islamisches Kulturzentrum in New York entstanden ursprünglich schon in den 1960er Jahren. Nach Jahren der Verzögerung, innerhalb derer man in muslimischen Ländern Spenden für den Bau sammelte und ein ausgedehnter Prozess der Umsiedlung der bisherigen Mieter vonstattenging, begann schließlich im Oktober 1984 der Abriss des Gebäudes, das Platz für die Moschee machen sollte. Die Errichtung der Moschee begann am 28. Mai 1987 - der Tag, der das Ende des Ramadan darstellt. Der Grundstein für das Minarett wurde am 26. September 1988 gelegt.

Der Bau verzögerte sich während der irakischen Invasion in Kuwait und dem anschließenden Zweiten Golfkrieg. Die Moschee wurde am 15. April 1991 eröffnet, wiederum anlässlich des Eid ul-Fitr.

Letztendlich spendeten mehr als 46 muslimische Länder gemeinsam eine Summe von insgesamt 17 Millionen US-Dollar um die Baukosten zu decken. Die Moschee wurde entworfen von dem Chicagoer Architekturbüro Skidmore, Owings and Merrill.

Landkarten

Die angezeigten Karten können einzeln ausgewählt werden.
 

Weitere Information zu Islamic Cultural Center of New York

Wetteraussichten (Vereinigte Staaten)

Der Wetterbericht meldet demnächst bei einer Temperatur von °C bei einer erwarteten Windgeschwindigkeit von km/h.

Kontroversen

Zwei Imame des Islamic Cultural Center gaben umstrittene Äußerungen von sich; der Ägypter Sheik Muhammad Gemeaha sagte in einem Interview, dass "nur die Juden" imstande gewesen wären, die Anschläge vom 11. September durchzuführen, und "wenn das amerikanische Volk davon wissen würde, würden sie mit den Juden das gleiche wie Hitler machen". Er behauptete des Weiteren, dass "wie Allah es dargelegt hat", die Juden an "der Ausbreitung von Korruption im Land Schuld hätten und verantwortlich für die Verbreitung von Häresie, Homosexualität, Alkoholismus und Drogen" sind. Das Interview wurde im Oktober 2001 geführt, eine Woche nachdem Gemeaha plötzlich seine Stellung als Imam des Islamic Cultural Center aufgab und in seine Heimat Ägypten zurückkehrte.

In weiteren kontroversen Äußerungen verurteilte zwar der Nachfolger von Gemeaha, Omar Saleem Abu-Namous, die Anschläge, sagte aber auch, dass es keine eindeutigen Beweise gäbe, dass Muslime dafür verantwortlich wären.

Mehr zum Thema: Auf den Seiten von Wikipedia finden Sie weitere Information zu Islamic Cultural Center of New York.

Orte in der Nähe

Jewish Museum (New York City) (0.72 km)

Das Jewish Museum in New York City ist das führende Museum für jüdische Kunst und Kultur in den USA. Lage Das Jewish Museum ist Teil der Museum Mile und befindet sich im New Yorker Stadtbezirk Manhattan im Viertel Carnegie Hill an der Upper East Side. Es ist im ehemaligen Herrenhaus von Felix Warburg an der 1109 Fifth Avenue auf der Höhe der 92nd Street untergebracht. Geschichte Der Grundstein der Sammlung war ein Geschenk von 26 jüdischen Kultgegenständen des Richters Mayer Sulzberger an das Jewish Theological Seminary of America am 20.

Cooper-Hewitt Smithosnian Design Museum (0.8 km)

Das Cooper-Hewitt, Smithsonian Design Museum liegt in der Upper East Side an der 5th Avenue Ecke 91st Street in New York Citys Stadtteil Manhattan und ist Bestandteil der Museum Mile. Es besitzt nach dem Victoria and Albert Museum in London die größte Design- und Kunstgewerbesammlung der Welt. Dieses Museum ist heute Teil der Smithsonian Institution. Gebäude Das Gebäude wurde zwischen 1899 und 1903 für den Industriellen Andrew Carnegie erbaut. Es wurde 64 Zimmern ausgestattet und ist dem englischen Landhaus-Stil nachempfunden.

Museum of the City of New York (0.85 km)

Das Museum of the City of New York ist ein Museum für die Kunst aus und die Geschichte von New York City und dessen Bevölkerung. Lage Das Museum befindet sich am nördlichen Ende der Museum Mile an der 1220 Fifth Avenue in Manhattan zwischen der 103rd Street und 104th Streets gegenüber dem Central Park. Geschichte Das Museum of the City of New York ist eine Non-Profit-Organisation und wird öffentlich gefördert. Es wurde 1923 gegründet und war zunächst im Gracie Mansion untergebracht. Heute ist dies die Residenz des Bürgermeisters von New York City.

National Academy of Design (0.86 km)

Die National Academy of Design in New York City, heute einfach The National Academy, ist eine traditionsreiche Vereinigung US-amerikanischer Künstler, die auch ein Museum sowie eine Kunstschule unterhält. Lage Die National Academy of Design ist Bestandteil der Museum Mile und befindet sich in der Upper East Side in New York Citys Stadtteil Manhattan an der Fifth Avenue und 89th Street. Geschichte Gegründet wurde die Academy 1825 von Samuel F. B.

El Museo del Barrio (0.89 km)

Das El Museo del Barrio (spanisch für: Das Museum des Stadtteils) ist ein Museum für Kunst aus Lateinamerika und der Karibik in New York City. Lage Das Museo del Barrio befindet sich in East Harlem in New York Citys Stadtteil Manhattan an der Fifth Avenue und 104th Street am nördlichen Ende der Museum Mile.

Artikel mit Bezug zu Islamic Cultural Center of New York

Möchten Sie mehr erfahren? Eventuell gibt es über die Volltextsuche noch weiter gehende Daten in der Datenbank über den Ort Islamic Cultural Center of New York.

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Wetterdaten werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze automatisch berechnet. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten