Louis Blanc (Métro Paris)

Die klickbaren Abbildungen sowie die Abbildungen auf dieser Webseite illustrieren Informationen über den Ort Louis Blanc (Métro Paris). Louis Blanc ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich im 10. Arrondissement von Paris, unter der Rue du Faubourg Saint-Martin. Die Station wird von der Métrolinie 7 und der Métrolinie 7bis des Pariser U-Bahn-Systems bedient.

Am 23. November 1910 wurde die Station mit Eröffnung des Abschnitts Opéra–Porte de la Villette der Linie 7 in Betrieb genommen. 1911 ging eine Zweigstrecke der Linie 7 von der Station Louis Blanc nach Pré-Saint-Gervais in Betrieb. Seit 1967 wird diese von der eigenständigen Linie 7bis bedient; Louis Blanc wurde somit zum Umsteigebahnhof.

Karten

Die angezeigten Karten und Abbildungen können mit der Maus angeklickt werden.
 

Weitere Information zu Louis Blanc (Métro Paris)

Aussichten für das Wetter (Frankreich)

Der Wetterbericht meldet demnächst bei einer Temperatur von ungefähr Grad Celsius und einer mittleren Windgeschwindigkeit von km/h. Mehr zu diesem Thema: Auf den Seiten von Wikipedia stehen weitere Information zu Louis Blanc (Métro Paris).

Orte in der Nähe

St-Joseph-Artisan (Paris) (0.21 km)

Die katholische Pfarrkirche Saint-Joseph-Artisan wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts im Stil der Neogotik errichtet. Sie war ursprünglich eine Kapelle der deutschen Einwanderer und hieß Saint-Joseph-des-Allemands. Die Kirche befindet sich 214, Rue La Fayette im 10. Arrondissement von Paris. Die nächste Metrostation ist Louis Blanc der Linie 7. Geschichte Ab 1830 zog Paris zahlreiche Einwanderer an, die sich vor allem im Osten der Stadt, in den Vierteln um den Canal Saint-Martin und in der Nähe des damaligen Vorortes La Villette niederließen.

Hôpital Fernand-Widal (0.35 km)

Das Hôpital Fernand-Widal ist ein Krankenhaus in Paris. Es befindet sich im 10. Arrondissement und gehört heute zum öffentlichen Krankenhausverbund Assistance publique - hôpitaux de Paris (AP-HP). Die Adresse lautet 200, rue du Faubourg Saint-Denis. Die nächsten Metrostationen sind Gare du Nord und La Chapelle der Linien 4 und 2. Heute ist das Krankenhaus, seit 1959 benannt nach dem Arzt Fernand Widal (1862−1929; er arbeitete von 1897 bis 1902 im Krankenhaus), ein Fachkrankenhaus für Vergiftungen.

Château-Landon (Métro Paris) (0.35 km)

Château-Landon ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich unterhalb der Rue du Faubourg Saint-Martin im 10. Arrondissement von Paris und wird von der Métrolinie 7 bedient. Benannt ist die Station, wie die gleichnamige Querstraße nach dem Ort Château-Landon. Es besteht Umsteigemöglichkeit am oberirdisch verknüpften Gare de l’Est zu TGV und Regionalzügen in Richtung Ostfrankreich und Deutschland. Die Station wurde am 5.

Rue Cail (0.37 km)

Die Rue Cail ist eine Straße im Quartier Saint-Vincent-de-Paul des 10. Arrondissements in Paris. Verlauf Die Rue Cail verläuft von Osten nach Westen, beginnend beim Haus Nr. 19 der Rue Philippe-de-Girard, die sich hier mit der Rue Louis-Blanc am Place T/10 kreuzt. Die Rue Cail endet nach 167 Metern in Höhe der Nr. 212 der Rue du Faubourg-Saint-Denis und der Nr. 2 in der Rue Perdonnet. Die Rue Cail, die zwischen den Gleisen der beiden Bahnhöfe, des Gare de l’Est und des Gare du Nord, verläuft, kreuzt in ihrem Verlauf keine andere Straße.

Stalingrad (Métro Paris) (0.37 km)

Stalingrad ist eine Station der Pariser Métro. Sie liegt an der Place de la Bataille-de-Stalingrad, die nach der Schlacht von Stalingrad benannt wurde, an der Grenze vom 10. zum 19. Pariser Arrondissement. An der Station halten Züge der Métrolinien 2, 5 und 7. Die Station wurde zuerst unter dem Namen „Rue d’Aubervilliers“ an der Linie 2 der Pariser Métro eröffnet. Am 5. November 1910 wurde ganz in der Nähe eine separate Untergrundstation der Linie 7 eröffnet mit dem Namen „Boulevard de la Villette“. Diese beiden Stationen wurden am 6.

Artikel mit Bezug zu Louis Blanc (Métro Paris)

Vielleicht gibt es auf der Suchseite noch mehr Artikel im Datenbestand über den Ort Louis Blanc (Métro Paris).

Quellen

Die Textinformationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Geodaten ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing Maps sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten