Museum of the City of New York

Die mit der Maus auswählbaren Landkarten sowie die Bilder auf dieser Webseite illustrieren Informationen über den Ort Museum of the City of New York. Das Museum of the City of New York ist ein Museum für die Kunst aus und die Geschichte von New York City und dessen Bevölkerung.

Lage

Das Museum befindet sich am nördlichen Ende der Museum Mile an der 1220 Fifth Avenue in Manhattan zwischen der 103rd Street und 104th Streets gegenüber dem Central Park.

Karten

Die einzelnen Karten und Abbildungen können einzeln angeklickt werden.
 

Weitere Information zu Museum of the City of New York

Wetteraussichten (Vereinigte Staaten)

Das Wetter: demnächst bei einer Temperatur im Bereich von Grad Celsius bei einer mittleren Windgeschwindigkeit von km/h.

Geschichte

Das Museum of the City of New York ist eine Non-Profit-Organisation und wird öffentlich gefördert. Es wurde 1923 gegründet und war zunächst im Gracie Mansion untergebracht. Heute ist dies die Residenz des Bürgermeisters von New York City. Bereits wenige Jahre später wurde das heutige Zuhause an der Fifth Avenue von Joseph J. Freedlander im Georgianischen Stil entworfen und gebaut (Bauzeit: 1928 bis 1930), so dass das Museum hier 1932 seine Pforten öffnen konnte.

1982 erhielt das Museum von der The Hundred Year Association of New York den Gold Medal Award in Anerkennung für herausragende Beiträge über die Stadt New York.

Tweed-Courthouse-Umzug

2000 wurde überlegt, das Museum in das historische Tweed Courthouse bei der City Hall in Lower Manhattan umzuziehen. Das in der Nähe befindliche Museum El Museo del Barrio hätte dann in das bisherige Gebäude des Museum of the City of New York einziehen können. Letztendlich entschied aber Bürgermeister Michael Bloomberg im Tweed Courthouse das neue New York City Department of Education anzusiedeln, was dazu führte, dass der damalige Direktor des Museum of the City of New York, Robert R. Mcdonald, seine Kündigung einreichte.

Erweiterung des Museums

Die neue Museumsdirektorin, Susan Henshaw Jones, nahm die Erweiterung und Renovierung des Museumgebäudes in Angriff und setzte damit auf die Aufwertung des Standorts an der Fifth Avenue am Übergang zwischen der Upper East Side und East Harlem. Der erste Spatenstich hierfür erfolgte am 2. August 2006. Der erste Teil der Museumserweiterung wurde am 13. August 2008 feierlich eröffnet. Es handelt sich dabei um die Pavilion Gallery, einen gläsernen Anbau mit einer Fläche von ca. 280 m², der auf zwei Ebenen archäologische Artefakte zeigt. Neben der Erweiterung des Museums wurde das Haupthaus renoviert und erhielt einen Tresorraum für dessen Silbersammlung, einen Raum für wissenschaftliches Arbeiten sowie einen Raum zur Bearbeitung und Untersuchung von Artefakten. Die Gesamtkosten für diese erste Renovierungsetappe beliefen sich auf 28 Millionen Dollar. Es schlossen sich weitere Renovierungsetappen an, die voraussichtlich im Herbst 2011 abgeschlossen sein werden. Letztendlich werden die gesamten Renovierungsvorhaben ca. 85 Millionen Dollar kosten.

Sammlung

Sie wollen noch mehr wissen? Auf den Seiten von Wikipedia existieren weitere Information zu Museum of the City of New York.

Orte in der Nähe

El Museo del Barrio (0.07 km)

Das El Museo del Barrio (spanisch für: Das Museum des Stadtteils) ist ein Museum für Kunst aus Lateinamerika und der Karibik in New York City. Lage Das Museo del Barrio befindet sich in East Harlem in New York Citys Stadtteil Manhattan an der Fifth Avenue und 104th Street am nördlichen Ende der Museum Mile.

East Harlem (0.66 km)

Spanish Harlem bzw. East Harlem (auch: El Barrio, einst: Italian Harlem) ist eine Nachbarschaft im Viertel Harlem des Bezirks Manhattan in New York City, USA. Lage Spanish Harlem erstreckt sich von der East 96th Street zur East 125th Street und wird durch die Upper East Side, East River, Harlem und dem Central Park bzw. die Fifth Avenue begrenzt. Durch den weiteren Zustrom der südamerikanischen Bevölkerung wächst der Stadtteil zunehmend.

Islamic Cultural Center of New York (0.85 km)

Das Islamic Cultural Center of New York ist eine Moschee sowie ein islamisches Kulturzentrum im New Yorker Stadtbezirk Manhattan in den Vereinigten Staaten. Es befindet sich an der 1711 Third Avenue, zwischen der East 96th Street und der 97th Street. Das Islamic Cultural Center war die erste Moschee, die in New York City erbaut wurde. Errichtung Pläne für ein großes islamisches Kulturzentrum in New York entstanden ursprünglich schon in den 1960er Jahren.

Jewish Museum (New York City) (0.91 km)

Das Jewish Museum in New York City ist das führende Museum für jüdische Kunst und Kultur in den USA. Lage Das Jewish Museum ist Teil der Museum Mile und befindet sich im New Yorker Stadtbezirk Manhattan im Viertel Carnegie Hill an der Upper East Side. Es ist im ehemaligen Herrenhaus von Felix Warburg an der 1109 Fifth Avenue auf der Höhe der 92nd Street untergebracht. Geschichte Der Grundstein der Sammlung war ein Geschenk von 26 jüdischen Kultgegenständen des Richters Mayer Sulzberger an das Jewish Theological Seminary of America am 20.

Cooper-Hewitt Smithosnian Design Museum (1.01 km)

Das Cooper-Hewitt, Smithsonian Design Museum liegt in der Upper East Side an der 5th Avenue Ecke 91st Street in New York Citys Stadtteil Manhattan und ist Bestandteil der Museum Mile. Es besitzt nach dem Victoria and Albert Museum in London die größte Design- und Kunstgewerbesammlung der Welt. Dieses Museum ist heute Teil der Smithsonian Institution. Gebäude Das Gebäude wurde zwischen 1899 und 1903 für den Industriellen Andrew Carnegie erbaut. Es wurde 64 Zimmern ausgestattet und ist dem englischen Landhaus-Stil nachempfunden.

Artikel mit Bezug zu Museum of the City of New York

Eventuell gibt es auf der Suchseite noch weiter gehende Daten im Datenbestand über den Ort Museum of the City of New York.

Quellen

Die Textinformationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze automatisch ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing Maps sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten