New York Crystal Palace

Die mit der Maus auswählbaren Abbildungen und Abbildungen auf dieser Webseite zeigen Informationen über den Ort New York Crystal Palace. Der New York Crystal Palace war ein 1853 bis 1858 bestehender Ausstellungspalast in New York City nach Art des gleichnamigen Londoner Vorbilds. Das Gebäude wurde für die New Yorker Weltausstellung von 1853, die „Exhibition of the Industry of All Nations“, errichtet.

Vorgeschichte

Der Plan für einen amerikanischen „Crystal Palace“ stammte von Edward Riddle, einem Boston-Auktionator und Wagenbauer, der den amerikanischen Teil in London betreut hatte. Er versammelte eine Gruppe von New Yorker Banker, die entweder die Londoner Ausstellung besucht oder wunderbare Geschichten darüber gehört hatten und mehr als bereit waren, in ein ähnliches Projekt in den Vereinigten Staaten zu investieren. Die Gruppe der Investoren richtete eine Petition an den Vorstand der Stadträte in New York City für die Nutzung des Madison Square, in Lower Manhattan, wo Broadway und Fifth Avenue sich an der 23. Straße treffen, um ein „Haus aus Eisen und Stahl für eine Industrieausstellung“ zu bauen. Die Petition wurde erteilt und die erforderlichen Pressemitteilungen herausgegeben. Allerdings, als die Anwohner rund um den Madison Square von dem Projekt erfuhren, gab es viele Beschwerden, dass die Ästhetik der Nachbarschaft ruiniert würde, und der von Bau- und Verkehrslärm bis zur und während der Messe unzumutbar sei. Der Fall wurde vor dem Oberrichter von New York City gebracht. Der Verwaltungsrat der Stadträte gewährte den Investoren stattdessen die Verwendung vom Reservoir Platz, der auf der 42. Straße zwischen der Fifth Avenue. Dieser Platz war einst die Heimat des Reservoir Park, der heute noch als Bryant Park existiert und nach William Cullen Bryant benannt wurde. Es ist auch der heutige Standort der New York Public Library, die im Jahre 1911 eingeweiht wurde.

Edward Riddle verkaufte seine Beteiligung an dem Projekt an andere Investoren, die damit begannen, die Ausstellung zu organisieren. Diese Kommission war eine private Aktiengesellschaft, aber ihre Mitglieder selbst hatten viele politische Verbindungen. Durch Daniel Webster, dem Staatssekretär zu dieser Zeit, konnte der neue Präsident der Kommission, Theodore Sedgwick III, das künftige Ausstellungsgebäude als Zolllager erklären.

An der Ausschreibung für den New York Crystal Palace beteiligten sich Joseph Paxton (1801–1865), Architekt des London Crystal Palace, Leopold Eidlitz (1823–1908) der später das New York State Capitol in Albany baute, James Bogardus (1800–1874) und sein Assistent, Hamilton Hoppin (1821–1885), die das vielleicht aufregendste Modell unterbreiteten. Bogardus war er ein unermüdlicher Kämpfer für die Verwendung von Gusseisen. Sein Vorschlag war ein 300 Fuß hoher Turm, dessen Dach an Ketten aufgehängt war. Am Ende entschied sich die Kommission für den Entwurf von dem dänischen Architekten Georg Carstensen, der von den Tivoli Gardens in Copenhagen bekannt war und dessen Partner, dem deutschen Architekten Karl Gildemeister.

Landkarten und Bilder

Die folgenden Landkarten können individuell mit der Maus ausgewählt werden.
 

Weitere Information zu New York Crystal Palace

Wetterprognose (Vereinigte Staaten)

Trend: Aussicht auf bei einer Temperatur im Bereich von °C und einer Windgeschwindigkeit von km/h.Das ist noch nicht alles: Auf den Seiten von Wikipedia existieren weitere Information zu New York Crystal Palace.

Orte in der Nähe

Bryant Park (0 km)

Bryant Park ist ein Park in New York City, benannt nach William Cullen Bryant. Er wurde von 1823 bis 1840 gebaut. Beschreibung Der Park befindet sich in New Yorker Stadtteil Manhattan zwischen der 5th und 6th Avenue und der West 40th und West 42th Straße in Midtown Manhattan. Durch seine zentrale Lage ist der Park eine wichtige Sehenswürdigkeit der Stadt New York und somit bei Einwohnern wie auch Touristen sehr beliebt. Mit einer Fläche von 39.000 Quadratmetern ist der Park eher ein kleinerer unter den vielen Grünanlagen New York Citys.

American Standard Building (0.1 km)

Das American Standard Building (auch American Radiator Building) ist ein Wolkenkratzer im New Yorker Stadtteil Manhattan. Architektur Das Gebäude hat 23 Stockwerke und wurde von den Architekten Raymond Hood und John Howells im Jahr 1924 für die American Radiator and Standard Sanitary Company gebaut. Hood selbst bezog nach der Fertigstellung mit seinem Architekturbüro den 14. Stock. Das American Radiator Building ist eine Weiterentwicklung von Hoods Tribune Tower, dessen Entwurf 1922 den ersten Preis des viel beachteten Chicagoer Architekturbewerbs erhielt.

Aeolian Hall (New York) (0.14 km)

Die Aeolian Hall war eine Konzerthalle in der 42. Straße in Manhattan in New York. In ihr fanden von 1912 bis 1924 klassische Konzerte statt. Am 12. Februar 1924 wurde hier erstmals George Gershwins Komposition Rhapsody in Blue aufgeführt. Das von den Architekten Whitney Warren and Charles Wetmore entworfene Gebäude wurde 1912 fertiggestellt. Es ist 80 Meter hoch und hat 18 Etagen. Der Konzertsaal, der Platz für 1100 Zuschauer bot, befand sich im dritten Stock des Gebäudes.

W. R. Grace Building (0.15 km)

Das W. R. Grace Building in New York City ist ein 192 Meter hoher Wolkenkratzer und besitzt 50 Stockwerke. Das von Gordon Bunshaft geplante Gebäude wurde im Jahr 1974 vollendet. Auftraggeber für den Bau des Gebäudes war das Unternehmen W. R. Grace and Company, das auch später Großeigentümer des Bauwerks waren und nur kleine Teile des Gebäudes an Unternehmen wie Deloitte Haskins & Sells, Deloitte & Touche LLP weitervermietete. Heute sind die Haupteigentümer unter anderem AOL Time Warner und Limited Brands.

New York Public Library (0.17 km)

Die New York Public Library (NYPL) ist eine der führenden Bibliotheken der Vereinigten Staaten von Amerika und eine der drei öffentlichen Bibliotheken in New York City. Ihr Hauptgebäude in der Fifth Avenue wurde vom Beaux-Arts-Architektenbüro Carrère and Hastings geplant. Die Bibliothek besitzt unter anderem eine Gutenberg-Bibel und eine Ausgabe der Philosophiae Naturalis Principia Mathematica. Seit April 2012 bietet die Bücherei 800.000 Digitalisate aus ihrer Sammlung online an. Im April 2014 hat man das digitale Angebot um rund 20 000 Stück historischer Landkarten erweitert.

Artikel mit Bezug zu New York Crystal Palace

Möchten Sie mehr erfahren? Vielleicht gibt es über die Volltextsuche noch mehr Artikel im Datenbestand über den Ort New York Crystal Palace.

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Datenbestand von Wikipedia. Die Wetterdaten werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Geodaten ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten