Palazzo Reale (Genua)

Die klickbaren Karten und Abbildungen weiter unten enthalten Daten und Fakten zu dem Ort Palazzo Reale (Genua). Der Palazzo Reale ist ein historischer Palast in der italienischen Stadt Genua.

Seine Räumlichkeiten werden heute als Kunstgalerie genutzt und mit seiner angrenzenden Parkanlage ist er als eines der eindrucksvollsten Museen der Stadt angesehen.

Das Gebäude befindet sich in der Via Balbi, unweit des Universitätssitzes und des Bahnhofs Genova Principe. Die Architektur des Palastes geht in das 16.—17. Jahrhundert zurück und hat seine historischen Schätze, angefangen bei den Fresken, über die Stuckarbeiten, bis zu den Gemälden und dem Mobiliar jener Zeit bewahrt.

Die Kunstgalerie

Der Palast hat das Originalmobiliar seiner langen Geschichte weitestgehend bewahrt. In den Sälen sind genuesische, piemontesische und französische Möbel aus dem 17. bis zum 20. Jahrhundert zu besichtigen. Unter den Fresken finden sich Werke von Valerio Castello und Andrea Sighizzi (La Fama dei Balbi), Angelo Michele Colonna und Agostino Mitelli (Der Frühling vertreibt den Winter) und Giovanni Battista Carlone (Manda Giustizia sulla Terra).

Auf den zwei Beletagen sind über 200 Gemälde ausgestellt, von Künstlern angefangen bei den Genuesern, wie etwa Bernardo Strozzi, Giovanni Benedetto Castiglione, Giovanni Battista Gaulli und Domenico Fiasella bis zu den Meistern Bassano, Tintoretto, Luca Giordano, Anthonis van Dyck, Ferdinand Voet und Guercino.

Schließlich steht dem Besucher eine Skulpturenkollektion zur Besichtigung frei. Unter den sowohl antiken, wie auch modernen Stücken befinden sich auch Skulpturen des Barockkünstlers Filippo Parodi.

Karten und Bilder

Die Landkarten und Luftaufnahmen können individuell mit der Maus angewählt werden.
 

Weitere Information zu Palazzo Reale (Genua)

Wettertrend (Italien)

Prognose: Aussicht auf bei einer Temperatur von ungefähr Grad Celsius mit einer Windgeschwindigkeit von km/h. Mehr zu diesem Thema: Auf den Seiten von Wikipedia stehen weitere Information zu Palazzo Reale (Genua).

Orte in der Nähe

Meeresmuseum Galata (0.23 km)

Das Meeresmuseum Galata (Galata – Museo del mare) ist das größte Museum dieser Ausrichtung im Mittelmeerraum. Es befindet sich auf dem Gelände des Porto Antico von Genua. Es wurde 2004 im Rahmen der Feierlichkeiten zur Ernennung Genuas zur Europäischen Kulturhauptstadt 2004 eröffnet. Das Museum befindet sich im Palazzo Galata (benannt nach der antiken Kolonie Galata) im Stadtviertel Darsena, wo zu Zeiten der Stadtrepublik die Galeeren gebaut wurden.

Le Strade Nuove (0.49 km)

Le Strade Nuove, auf deutsch Die neuen Straßen, ist eine Bezeichnung für die Straßen Via Garibaldi, Via Balbi und Via Cairoli in Genua. Berühmt sind sie wegen der Patrizierhäuser und prunkvollen Paläste Palazzi dei Rolli, die seit 2006 zum Welterbe der UNESCO gehören.

Bahnhof Genova Piazza Principe (0.49 km)

Der Bahnhof Genova Piazza Principe ist einer der zwei Hauptbahnhöfe der italienischen Hafenstadt Genua. Er liegt im nordwestlichen Bereich des Stadtzentrums, zwischen der Piazza Acquaverde, wo sich die Passagierzugänge befinden, und der Piazza del Principe. Das Bahnhofsgebäude nimmt den gesamten nördlichen Abschnitt der Via Andrea Doria ein; hier befinden sich die Servicezugänge. In kurzer Entfernung liegt der imposante Palazzo del Principe. Der zweite Hauptbahnhof der ligurischen Hauptstadt ist der Bahnhof Genova Brignole. Gelegentlich wird die Inschrift Genova P.

San Siro (Genua) (0.5 km)

San Siro ist eine der ältesten Kirchen der Stadt Genua. Sie wurde im 4. Jahrhundert im Zentrum der Stadt, der heutigen Altstadt, errichtet. War sie zuerst nach den Zwölf Aposteln benannt, so wurde ihr beim Tod des heiliggesprochenen Bischofs Siro dessen Name verliehen. San Siro war bis zur Einweihung der Kathedrale San Lorenzo die Kathedrale von Genua. 1006 wurde die Kirche dem Benediktiner-Orden übergeben und komplett umgebaut. Nach einem Brand 1580 wurde sie von 1585 bis 1619 restauriert.

Aquarium Genua (0.51 km)

Das Aquarium Genua (Italienisch: Acquario di Genova) ist das zweitgrößte Aquarium Europas, hinter dem L'Oceanogràfic in Valencia, Spanien. Es befindet sich auf dem Gelände des Porto Antico der italienischen Hafenstadt Genua. Das Aquarium wurde 1992 anlässlich der Feierlichkeiten zur 500jährigen Entdeckung Amerikas eröffnet und in Folge mehrfach erweitert. Planung und architektonische Ausführung lagen bei den Architekten Renzo Piano und Peter Chermayeff. Zum Zeitpunkt seiner Eröffnung war es das zweitgrößte Aquarium der Welt.

Artikel mit Bezug zu Palazzo Reale (Genua)

Möglicherweise gibt es über die Volltextsuche noch weitergehende Daten in der Datenbank über Palazzo Reale (Genua).

Quellen

Die Textinformationen stammen aus dem Datenbestand von Wikipedia. Die Wetterdaten werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Geodaten automatisch berechnet. Das Kartenmaterial stammt von Google, Bing Maps sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten