République (Métro Paris)

Die mit der Maus auswählbaren Karten sowie die Bilder auf dieser Webseite illustrieren Daten und Fakten zu dem Ort République (Métro Paris). République ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich an der Grenze des 3., 11. und 12. Arrondissements von Paris. Die Station wird von den Métrolinien 3, 5, 8, 9 und 11 bedient. Den Namen gibt die gleichnamige Place de la République. Die Station ist wichtiger Umsteigeknoten im Nordosten von Paris. Außerdem ist sie mit der Station Châtelet, die mit den meisten Linien. Mit etwa 42.000 Fahrgästen täglich zählte die Station 2004 zu den zehn am stärksten frequentierten Stationen der Metro.

Die Station wurde am 19. Oktober 1904 mit Eröffnung der Linie 3 in Betrieb genommen. Diese verkehrte damals auf dem Abschnitt Villiers–Père Lachaise. Am 15. November 1907 wurde die Station der Linie 5 in Betrieb genommen. Am 5. Mai 1931 folgte die Station der Linie 8. Am 10. Dezember 1933 kam der Stationsteil der Linie 9 hinzu. Die letzte Erweiterung der Station war die Eröffnung des Stationsteil an der Linie 11 am 28. April 1935.

République war die erste Station der Pariser Métro, bei der ein Personenaufzug eingebaut wurde (1910).

Bis zur zentralen Station Châtelet sind es etwa zwei Kilometer.

Landkarten

Die nachfolgenden Karten und Luftaufnahmen können angeklickt werden.
 

Weitere Information zu République (Métro Paris)

Prognose für das Wetter (Frankreich)

Wettertrend: Die Wetterlage: demnächst bei einer Temperatur im Bereich von °C mit einer mittleren Windgeschwindigkeit von km/h.Das ist noch nicht alles: Auf den Seiten von Wikipedia existieren weitere Information zu République (Métro Paris).

Orte in der Nähe

Place de la République (Paris) (0 km)

Die Place de la République (dt. Platz der Republik) ist einer der größten und bedeutendsten Plätze der französischen Hauptstadt Paris. Er befindet sich nordöstlich des Stadtzentrums an der Grenze des 3., 10. und 11. Arrondissements und hat eine Ausdehnung von etwa 280 mal 120 Metern. Geschichte Gegen 1200 wurde unter Philipp II. südlich des Temple die Porte du Temple errichtet. Das Stadttor wurde als Teil der Stadtmauer unter Karl V. im 14.

Rue Yves Toudic (0.25 km)

Die Rue Yves Toudic ist eine Straße im Quartier Porte Saint-Martin des 10. Arrondissements in Paris. Verlauf Die Rue Yves Toudic beginnt bei der Nr. 9 rue du Faubourg-du-Temple und endet nach 430 Metern in Höhe der Nr. 40 rue de Lancry. Sie ist 15 Meter breit und kreuzt in ihrem Verlauf von Süden nach Norden die Rue Léon Jouhaux, die Rue Dieu, die Rue Beaurepaire und die Rue de Marseille. Geschichte Die 1856 fertiggestellte Straße hieß zunächst Rue l'Entrepot und ein Teilstück Rue Lacasse. 1844 wurde sie in ihrer heutigen Länge in Rue l'Entrepot umbenannt. Seit dem 8.

Temple (Métro Paris) (0.26 km)

Temple ist eine unterirdische Station der Pariser Métro. Sie befindet sich im 3. Arrondissement von Paris. Die Station wird von der Métrolinie 3 bedient und befindet sich unter der Rue de Turbigo. Die Station wurde am 19. Oktober 1904 mit der Eröffnung der Linie 3 in Betrieb genommen. Diese wurde damals auf dem Abschnitt von Villiers nach Père Lachaise dem Verkehr übergeben.

Synagoge der Rue Notre-Dame-de-Nazareth (0.28 km)

Die Synagoge der Rue Notre-Dame-de-Nazareth ist die älteste noch erhaltene Synagoge von Paris. Sie wurde 1852 eingeweiht und 1986 zum Monument historique (Kulturdenkmal) erklärt. Sie befindet sich 15, rue Notre-Dame-de-Nazareth im 3. Arrondissement. Die nächste Métrostation ist Temple an der Linie 3. Geschichte Bereits im Jahr 1810 besaßen die Pariser Juden, die den Aschkenasim angehörten, zwei Synagogen. Eine befand sich in der Rue du Temple und die andere in der Rue des Archives, beide im Maraisviertel, in dem sich im 18. Jahrhundert eine größere Zahl Juden angesiedelt hatten.

Ste-Élisabeth (Paris) (0.28 km)

Die katholische Pfarrkirche Sainte-Élisabeth wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts als Kirche eines Franziskanerinnenklosters errichtet. Sie befindet sich in der Rue du Temple Nr. 195 im 3. Arrondissement von Paris. Die nächste Metrostation ist Temple der Linie 3. Im Jahre 1937 wurde die Kirche in die Liste der französischen Baudenkmäler als Monument historique aufgenommen. Geschichte Zu Beginn des 17. Jahrhunderts erhielten die Franziskanerinnen vom französischen König Ludwig XIII. die Erlaubnis, sich in Paris niederzulassen.

Artikel mit Bezug zu République (Métro Paris)

Möchten Sie mehr erfahren? Möglicherweise gibt es über die Volltextsuche noch weiter gehende Informationen in der Datenbank über den Ort République (Métro Paris).

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Wetterdaten werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze berechnet. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing Maps sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten