Reuver

Die Landkarten und Luftaufnahmen weiter unten zeigen Informationen über den Ort Reuver. Reuver (ausgesprochen: "Röver") ist eine niederländische Kleinstadt in der Provinz Limburg. Reuver liegt zwischen der Maas und der parallel zu ihr verlaufenden deutschen Grenze. Reuver ist Hauptort und Gemeindesitz der Gemeinde Beesel.

Durch Eingemeindungen der Städte ist die Gemeinde Beesel auf der rechten Maasseite die letzte verbleibende Landgemeinde zwischen Roermond im Süden und Venlo im Norden. Die deutschen Nachbargemeinden sind Brüggen und Nettetal.

Reuver besteht aus den Ortsteilen Offenbeek (4.786 Einwohner Ende 2005) und Reuver (6.210 Einwohner). Offenbeek und Reuver sind im Siedlungskern zusammengewachsen und bilden mit rund 11.000 Einwohnern die Stadt Reuver, gelegen am Rijksweg 73.

Die katholische Sankt-Lambertus-Kirche aus dem Jahr 1880 ist ein bedeutender neogotischer Bau des Architekten Johannes Kayser.

Reuver war früher stark industriell geprägt durch viele Unternehmen der Ton- und Keramik-Industrie, von denen einige heute noch bestehen. Die Stadt hat einen Bahnhof und das größte Geschäftszentrum zwischen Roermond und Venlo. Überregional bekannt ist der Ferienpark von Landal GreenParks „De Lommerbergen“.

Karten und Fotos

Die nachfolgenden Karten und Luftaufnahmen können individuell mit der Maus ausgewählt werden.
 

Weitere Information zu Reuver

Wetter vor Ort (Niederlande)

Wettertrend: Die Wetterlage: demnächst bei einer Temperatur von Grad Celsius bei einer Windgeschwindigkeit von km/h. Auf den Seiten von Wikipedia erwarten Sie weitere Information zu Reuver.

Orte in der Nähe

Belfeld (3.67 km)

Belfeld ist ein Dorf und war früher eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Limburg. Belfeld ist seit der Eingemeindung 2001 der südlichste Stadtbezirk der Stadt Venlo mit 5454 Einwohnern (Stand 1. Januar 2006).

Munitionsdepot Brüggen-Bracht (5.26 km)

Das ehemalige Munitionsdepot Brüggen-Bracht der britischen Rheinarmee im Kreis Viersen wurde im Jahre 1996 aufgegeben. Lage Das Depot lag im Bereich des Grenzwalds nahe der deutsch-niederländischen Grenze bei dem zu Brüggen zählenden Ortsteil Bracht, nach dem es benannt ist. Größere Städte in der Nähe sind das 10 Kilometer entfernte, niederländische Venlo und das 20 Kilometer entfernte Mönchengladbach. Geschichte Ab 1945 verwendete die Britische Rheinarmee das Gebiet um Blindgänger zu sprengen, was öfters zu Waldbränden führte.

Kaldenkirchener Grenzwald (5.92 km)

thumb|Eingangsbereich des Arboretums Sequoiafarm Kaldenkirchen im Grenzwald miniatur|60-jähriger Bergmammutbaumbestand in der ehemaligen „Versuchsanlage 1“ der Sequoiafarm (2010) miniatur|58-jährige Gehölzgruppe von Sequoia sempervirens im Farmgelände (2010) Der Kaldenkirchener Grenzwald ist ein Landschafts- und Naturschutzgebiet und Teil des Naturparks Maas-Schwalm-Nette am linken Niederrhein. Lage und Bodenbeschaffenheit Der Grenzwald liegt im Westen und Südwesten von Kaldenkirchen und gehört zur Gemeinde Nettetal.

Missionsmuseum Steyl (6.05 km)

Das Missionsmuseum Steyl ist das Missionsmuseum der Steyler Missionare (Societas Verbi Divini, SVD, Gesellschaft des göttlichen Wortes) in Steyl in den Niederlande. Zur Ausstellung zählen Kunstgegenstände und naturhistorische Objekte. Eine weitere Ausstellung befindet sich im Haus Völker und Kulturen beim Missionshaus St. Augustin in Sankt Augustin.

Steyl (6.13 km)

Steyl (gelegentlich auch Steijl geschrieben) ist ein Dorf mit 4.189 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2005) in den Niederlanden. Der Ort ist heute ein Stadtteil der Stadt Venlo. Kloosterdorp Steyl In Steyl befindet sich das Mutterhaus der Steyler Missionare (Societas Verbi Divini, SVD, Gesellschaft des göttlichen Wortes). Diese katholische Ordensgemeinschaft wurde von Arnold Janssen im 19. Jahrhundert gegründet.

Artikel mit Bezug zu Reuver

Eventuell gibt es über die Volltextsuche von GeoMapedia noch weitergehende Artikel im Datenbestand über Reuver.

Quellen

Die Textinformationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Wetterdaten werden zur Verfügung gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Geodaten ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten