Saint-Lazare (Métro Paris)

Die klickbaren Karten wie auch die Luftaufnahmen auf dieser Webseite enthalten Informationen über den Ort Saint-Lazare (Métro Paris). Saint-Lazare ist ein U-Bahn-Knotenpunkt im 8. Arrondissement von Paris. Er befindet sich unter dem gleichnamigen Bahnhof, dem Gare Saint-Lazare. Mit etwa 95.000 Fahrgästen täglich war die Station 2004 die am zweitstärksten frequentierte Station der Metro.

Die Station

Die Station erlebte im Zuge der Einfädelung der Linie 14 große Umbaumaßnahmen. Es entstanden neue Verbindungsgänge zwischen den einzelnen Haltepunkten, die sehr großzügig dimensioniert und modern ausgestattet wurden.

Landkarten und Luftaufnahmen

Die nachfolgenden Landkarten und Abbildungen können individuell angewählt werden.
 

Weitere Information zu Saint-Lazare (Métro Paris)

Aussichten für das Wetter (Frankreich)

Wettertrend: Die Wetterlage: Aussicht auf bei einer Temperatur von ungefähr °C mit einer erwarteten Windgeschwindigkeit von km/h. Sie wollen noch mehr erfahren? Auf den Seiten von Wikipedia finden Sie weitere Information zu Saint-Lazare (Métro Paris).

Orte in der Nähe

Passage du Havre (0.18 km)

Die Passage du Havre, nach der französischen Stadt Le Havre benannt, ist eine überdachte Ladenpassage mit Glasdach aus der Mitte des 19. Jahrhunderts im 9. Arrondissement in Paris. Lage Die Passage du Havre befindet sich zwischen 69, rue Caumartin und 109, rue Saint-Lazare, in einem Geschäftsviertel in der Nähe der großen Kaufhäuser. Saint-Lazare ist die nächste Metrostation der Linien 12 und 13. Die Nähe zum Vorortbahnhof Saint-Lazare hat den Bau der Passage begünstigt. Weitere Passagen befinden sich in ihrer Nähe: Passage Jouffroy (9. Arrondissement), Passage Verdeau (9.

One Two Two (0.18 km)

thumb|Fassade des One Two Two heute Das One Two Two kurz 122 war eines der berühmtesten Bordelle im Paris des 20. Jahrhunderts. Namensgebend war die Adresse in der Pariser Rue de Provence 122, die englische Aussprache war eine Anspielung auf die zahlreichen englischen Besucher dieses Etablissements während der Zwischenkriegszeit. Gegründet und geleitet wurde es von einem gewissen Marcel Jamet, genannt „Fraisette“ (nach einem um die Zeit äußerst beliebten Cocktail aus Erdbeersirup und Vichy).

Bahnhof Haussmann – Saint-Lazare (0.25 km)

Die Station Haussmann – Saint-Lazare ist ein unterirdischer Bahnhof des Pariser Schnellbahnnetzes RER. Sie ist Ausgangspunkt der Linie E. Der Bahnhof Der Bahnhof wurde zur Inbetriebnahme der RER E am 12. Juli 1999 eröffnet und befindet sich im 9. Arrondissement in der Nähe des Gare Saint-Lazare. Er liegt in der Nähe des Boulevard Haussmann, nach dem er auch benannt ist. Der Boulevard wurde wiederum nach dem Stadtplaner Georges-Eugène Haussmann benannt. Die komplett unterirdische Station besteht aus zwei Bahnsteigen und insgesamt vier Gleisen.

Saint-Augustin (Métro Paris) (0.29 km)

Saint-Augustin ist eine Pariser U-Bahn-Station der Linie 9. Sie wurde nach der Kirche St-Augustin und der Place St-Augustin benannt und am 27. Mai 1923 eröffnet. Seit dem Ausbau der Linie 14 bis Saint-Lazare ist Saint-Augustin über einen langen Tunnel auch mit Saint-Lazare verbunden.

Chapelle expiatoire (0.31 km)

Die Chapelle expiatoire (Sühnekapelle) ist eine Kapelle im 8. Arrondissement von Paris. Sie wurde im Auftrag von Ludwig XVIII. auf dem Standort des ehemaligen Friedhofes Madeleine (cimetière de la Madeleine) errichtet. Sie ist eine Gedenkstätte für Ludwig XVI. und dessen Frau Marie Antoinette, die auf dem Friedhof begraben waren, bevor dieser weichen musste und ihre Körper über 21 Jahre nach der Bestattung exhumiert und in die Basilika Saint-Denis umgebettet wurden. Geschichte Der am 21. Januar 1793 hingerichtete Ludwig XVI. und die am 16.

Artikel mit Bezug zu Saint-Lazare (Métro Paris)

Möchten Sie mehr erfahren? Möglicherweise gibt es auf der Suchseite von GeoMapedia noch weiter gehende Artikel im Datenbestand über Saint-Lazare (Métro Paris).

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Datenbestand von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden zur Verfügung gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten