Schloss Nieborów

Die klickbaren Karten sowie die Bilder auf dieser Webseite illustrieren Daten und Fakten zu dem Ort Schloss Nieborów. thumb|right|300px|Schloss in Nieborów, Parkseite

Schloss Nieborów ist ein Schloss im gleichnamigen Dorf Nieborów in Polen in der Woiwodschaft Łódź. Das Schloss ist auch für den bedeutenden Barockgarten bekannt.

Geschichte

Um 1324 gab es im Dorf ein hölzernes Herrenhaus. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde ein Gutshof im Übergangsstil zwischen Gotik und Renaissance errichtet. Dieser Hof wurde bis zum Ende des 17. Jahrhunderts benutzt. Die Güter Nieborów befanden sich damals im Besitz des Adelsgeschlechts Nieborowski. Diese verkauften das Gut im Jahre 1694 an den Primas von Polen, Kardinal Michael Stephan Radziejowski, der hier durch den Architekten Tylman van Gameren, Baumeister der Königkapelle in Danzig, Barockschloss mit Garten errichten ließ.

Nach dem Tod des Kardinals wechselte das Gut häufig den Besitzer, ehe es im Jahre 1774 an den kunstsinnigen Michał Hieronim Fürst Radziwiłł überging, der später Woiwode von Wilna wurde. Fürst Radziwiłł ließ das Schloss prachtvoll im Stil der Zeit mit Möbeln und Kunstwerken ausstatten. Er begründete eine umfangreiche Bibliothek mit über 10.000 Bänden, darunter Wiegendrucke aus dem 15. Jahrhundert und das älteste Druckerzeugnis Polens. Auch legte Fürst Radziwiłł eine umfangreiche Gemäldegalerie an: er sammelte holländische, deutsche, italienische und spanische Malerei sowie Porträts polnischer und ausländischer Würdenträger. Das der Gemäldegalerie angegliederte Kupferstichkabinett umfasste zwischen zehn und zwanzigtausend Blätter.

Fürst Radziwiłł ließ durch Simon Gottlieb Zug Anfang der siebziger Jahre des 18. Jahrhunderts einen regelmäßigen französischen Garten vor dem Schloss anlegen. Derselbe Baumeister zeichnet auch 1784 für die Umgestaltung einiger Innenräume im frühklassizistischen Stil verantwortlich (Gelbes und Grünes Kabinett, Woiwodenschlafzimmer).

Landkarten

Die folgenden Karten und Bilder können individuell angeklickt werden.
 

Weitere Information zu Schloss Nieborów

Wetteraussichten (Polen)

Trend: demnächst bei einer Temperatur von ungefähr °C mit einer mittleren Windgeschwindigkeit von km/h. Sie wollen noch mehr erfahren? Auf den Seiten von Wikipedia erwarten Sie weitere Information zu Schloss Nieborów.

Orte in der Nähe

Arkadia (Garten) (4.58 km)

Arkadia ist ein Landschaftspark englischen Stils in Polen, zwischen und gelegen. Die Anlage bedeckt eine Fläche von etwa fünfzehn Hektar. Der Park ist seit 1945 öffentlich zugänglich und wird heute vom Nationalmuseum Warschau verwaltet. Geschichte Der Garten wurde in der Zeit von 1778 bis 1785 als Sommersitz der Familie angelegt. Die Gründerin des Gartens war (1753–1821), Planung und Ausführung übernahm, beteiligt waren und . Es entstand ein romantischer Landschaftsgarten, der dem Park von in Ermenonville ähnelte.

Powiat Łowicki (10.08 km)

Der Powiat Łowicki ist ein Powiat in der polnischen Wojewodschaft Łódź. Der Kreis hat eine Fläche von 987,13 km², auf der 82.000 Einwohner leben. Gemeinden Der Powiat umfasst zehn Gemeinden, davon eine Stadtgemeinde und neun Landgemeinden.

Ringlokschuppen Skierniewice (12.29 km)

Der Ringlokschuppen in Skierniewice wurde 1845 in Betrieb genommen und bis 1991 genutzt. Heute beherbergt er ein vom Polskie Stowarzyszenie Miłośników Kolei geführtes Eisenbahnmuseum.

Jüdischer Friedhof (Żyrardów) (26.41 km)

Der Jüdische Friedhof Żyrardów ist ein jüdischer Friedhof in der polnischen Kreisstadt Żyrardów in der Woiwodschaft Masowien. Er wurde 1874 angelegt und ist 0,8 ha groß.

Frédéric-Chopin-Denkmal in Żelazowa Wola (26.86 km)

Das Frédéric-Chopin-Denkmal in Żelazowa Wola (polnisch: Pomnik Fryderyka Chopina w Żelazowej Woli) befindet sich in einem Park, der an das Geburtshaus des Komponisten Frédéric Chopin grenzt. Das Denkmal wurde 1955 von dem polnischen Bildhauer und Medailleur Józef Gosławski geschaffen, jedoch erst 14 Jahre später am 13. Juli 1969 vom damaligen Vizeminister sowie Kunst- und Kulturminister Tadeusz Zaorski enthüllt. Den Sockel erschuf Wanda Gosławska. Mit der Ausarbeitung des Gussstückes wurde die Firma Brąz Dekoracyjny beauftragt.

Artikel mit Bezug zu Schloss Nieborów

Möchten Sie mehr erfahren? Möglicherweise gibt es auf der Suchseite noch weiter gehende Daten in der Datenbank über den Ort Schloss Nieborów.

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Korpus von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden bereit gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze automatisch berechnet. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing Maps sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten