Ste-Geneviève (Paris)

Die Karten sowie die Luftaufnahmen weiter unten zeigen Daten und Fakten zu dem Ort Ste-Geneviève (Paris). Die Abtei Sainte-Geneviève war ein bedeutendes, auf einer Anhöhe, dem Montagne Sainte-Geneviève, in Paris (5. Arrondissement) neben der heutigen Pfarrkirche St-Étienne-du-Mont gegründetes Kloster, von dem nur einige unter Denkmalschutz stehende Reste die Jahrhunderte überdauert haben.

Die Ursprünge der Abtei reichen bis in das 5. Jahrhundert zurück als der fränkische König Chlodwig I. den Bau der den Aposteln Paulus und Petrus geweihten Kirche Saintes Apôtres Pierre et Paul veranlasste, in der die spätere Schutzpatronin von Paris, die heilige Geneviève bestattet wurde.

Die wenigen von der Abtei noch erhaltenen Gebäudeteile stammen aus dem 13. bis 17. Jahrhundert und wurden in das renommierte Lycée Henri IV integriert. Von der ehemaligen Klosterkirche, die im 19. Jahrhundert größtenteils zerstört wurde, um Platz für die rue Clovis zu schaffen, steht nur noch der Glockenturm.

Vor der Französischen Revolution war der Architekt Germain Soufflot mit dem Bau der monumentalen neuen Klosterkirche beauftragt worden, die heute unter der Bezeichnung Panthéon als Ruhmeshalle dient.

Zu den Schätzen des Klosters zählte eine bedeutende Bibliothek, deren erhaltene Bestände sich heute in der nahegelegenen Bibliothek Sainte-Geneviève befinden.

Landkarten und Luftaufnahmen

Die nachfolgenden Landkarten und Luftaufnahmen können mit der Maus ausgewählt werden.
 

Weitere Information zu Ste-Geneviève (Paris)

Aussichten für das Wetter (Frankreich)

Wettertrend: Die Wetterlage: Aussicht auf bei einer Temperatur von °C mit einer mittleren Windgeschwindigkeit von km/h. Mehr zum Thema: Auf den Seiten von Wikipedia existieren weitere Information zu Ste-Geneviève (Paris).

Orte in der Nähe

St-Étienne-du-Mont (0.07 km)

Die Pfarrkirche Saint-Étienne-du-Mont steht auf dem Montagne Sainte-Geneviève (dt. Hügel der heiligen Genoveva), im 5. Arrondissement von Paris, neben dem Lycée Henri IV und dem Panthéon. Sie ist ein Architekturjuwel der Stadt Paris. Geschichte Bereits im 5. Jahrhundert ließ der erste christliche König des Frankenreichs Chlodwig I., weit von der besiedelten Seine-Insel entfernt über einer Kultstätte des Kaisers Trajan auf dem Hügel vor Paris eine den Aposteln Petrus und Paulus geweihte Basilika errichten.

Panthéon (Paris) (0.15 km)

Das Panthéon (gr. παν pan „alles“ und θεός theós „Gott“) auf dem Hügel der heiligen Genoveva in Paris (5. Arrdt.) ist die nationale Ruhmeshalle Frankreichs und die Grabstätte berühmter französischer Persönlichkeiten. Das Gebäude wurde als Kirche der mächtigen Abtei Sainte-Geneviève geplant, im Auftrag von König Ludwig XV. in den Jahren 1764 bis 1790 von dem Architekten Jacques-Germain Soufflot (1713–1780) und seinen Schülern errichtet, nach der Vollendung aber von den Führern der Revolution umgewidmet und zu einer säkularen Gedenkstätte erklärt.

Montagne Sainte-Geneviève (0.16 km)

Der Montagne Sainte-Geneviève (Hügel der heiligen Genoveva) ist eine natürliche Erhebung im 5. Arrondissement von Paris, der nach der Pariser Schutzheiligen Geneviève benannt ist. Er steigt vom linken Ufer (Rive Gauche) der Seine auf eine Höhe von an und wird vom Panthéon gekrönt. In früheren Zeiten floss an seinem östlichen Fuß die inzwischen unterirdisch verlaufende und mit dem Kanalisationssystem verbundene Bièvre, die auf der Höhe der östlichen Spitze der Ile de la Cité in die Seine mündet. An den Hängen des Hügels entstand das Quartier Latin.

Place de la Contrescarpe (0.2 km)

Die Place de la Contrescarpe ist ein geschichtsträchtiger Platz im 5. Arrondissement von Paris. Name Der Name des Platzes ist ein Fachbegriff aus dem Festungsbau, die so genannte Eskarpemauer. Es handelt sich bei der Kontereskarpe um eine äußere Mauer oder Böschung eines Festungsgrabens, die für den Angreifer das erste Hindernis darstellt. Bei trockenen Gräben verläuft dahinter meist ein Gang (Galerie), von dem aus der Graben unter Feuer genommen werden kann. Er bezieht sich auf die Contrescarpe-Saint-Marcel, der heutigen Rue Blainville.

Bibliothek Sainte-Geneviève (0.2 km)

Die Bibliothek Sainte-Geneviève liegt am Place du Panthéon im 5. Arrondissement von Paris und ist als frühes Beispiel des Gusseisenbaus ein bedeutendes Werk von Henri Labrouste, der die Bibliothek von 1843 bis 1851 nach seinen Plänen erbauen ließ. Zum ersten Male wurde in Frankreich eine Bibliothek nicht als Anbau eines Klosters oder eines Schlosses konzipiert, sondern als eine Präsenzbibliothek, die der Öffentlichkeit zugänglich sein sollte. Le Corbusier bezeichnete das Bauwerk als den ersten Schritt auf dem Weg zur „modernen Architektur“.

Artikel mit Bezug zu Ste-Geneviève (Paris)

Möchten Sie mehr erfahren? Möglicherweise gibt es über die Volltextsuche von GeoMapedia noch weitergehende Daten in der Datenbank über den Ort Ste-Geneviève (Paris).

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Datenbestand von Wikipedia. Die Wetterdaten werden zur Verfügung gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Geodaten automatisch berechnet. Das Kartenmaterial stammt von Google Maps, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten