Wegekreuz Trierer Straße

Die Karten und Luftaufnahmen weiter unten enthalten Informationen über den Ort Wegekreuz Trierer Straße. Das Wegekreuz Trierer Straße steht im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler.

Das Flurkreuz wurde nach einer inschriftlichen Datierung im Jahre 1846 erbaut.

Das etwa 4 m hohe Blausteinkreuz hat einen gestuften Sockel mit lateinischer Inschrift. Der noch im Original erhaltene Korpus am Kreuz besteht aus Gusseisen. Am Querbalken des Kreuzes sind Beschädigungen sichtbar.

Das Bauwerk ist unter Nr. 13/007 in die Denkmalliste der Stadt Düren eingetragen.

Landkarten und Luftaufnahmen

Die einzelnen Landkarten und Abbildungen können einzeln angewählt werden.
 

Weitere Information zu Wegekreuz Trierer Straße

Wetterprognose (Deutschland)

Das Wetter: Aussicht auf bei einer Temperatur von °C mit einer Windgeschwindigkeit von km/h. Mehr zum Thema: Auf den Seiten von Wikipedia stehen weitere Information zu Wegekreuz Trierer Straße.

Orte in der Nähe

Arnoldusstraße 17 (Arnoldsweiler) (0.71 km)

Das Gebäude Arnoldusstraße 17 befindet sich im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler in Nordrhein-Westfalen. Das Haus wurde in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts erbaut. Das zweigeschossige, traufständige Wohnhaus wurde aus Backsteinen mit hohem Sockel und Satteldach errichtet. Es hat acht Achsen, Sohlbänke und Angelsteine aus Blaustein. An jeder Seite der Straßenfront befindet sich eine rundbogige Toreinfahrt. Das Bauwerk ist unter Nr. 13/012 in die Denkmalliste der Stadt Düren eingetragen.

Arnoldusstraße 26 (Arnoldsweiler) (0.73 km)

Das Gebäude Arnoldusstraße 26 befindet sich im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler in Nordrhein-Westfalen. Die Hofanlage stammt nach einer inschriftlichen Datierung aus dem Jahre 1841. Das zweigeschossige Wohnhaus ist aus Backsteinen traufständig und fünfachsig mit Satteldach erbaut. Die Fenstergewände bestehen aus Blaustein. An das Wohnhaus schließt sich ein niedriges Wirtschaftsgebäude, auch aus Backsteinen, mit einer rundbogigen Toreinfahrt an. Das Bauwerk ist unter Nr. 13/013 in die Denkmalliste der Stadt Düren eingetragen.

Katholisches Pfarrhaus (Arnoldsweiler) (0.76 km)

Das katholische Pfarrhaus befindet sich im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler in Nordrhein-Westfalen. Das Pfarrhaus steht in der Arnoldusstraße 10 und wurde 1899 erbaut. 1993 und 1994 wurde das Gebäude aufwändig renoviert. Zum Haus gehört ein 1953 m² großer Park mit altem Baumbestand. Der zweigeschossige Backsteinbau hat einen großen Vorgarten. Das Gebäude hat vier Fensterachsen, die beiden rechten sind risalitartig vorgezogen mit Treppengiebel. Auf dem Haus sitzt ein Satteldach. Das Bauwerk ist unter Nr. 13/003 in die Denkmalliste der Stadt Düren eingetragen.

Arnoldusstraße 2 (Arnoldsweiler) (0.78 km)

Das Gebäude Arnoldusstraße 2 befindet sich im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler in Nordrhein-Westfalen. Das Haus wurde nach einer inschriftlichen Datierung im Jahre 1711 von Palmatius Bohlheim (* um 1634; † 2. August 1716 in Arnoldsweiler) und seiner Ehefrau Margaretha Schnitzler (* um 1645) erbaut und feierte am 18. August Hausrichtung. Es handelt sich um das Wohnhaus einer ehemaligen dreiflügeligen Hofanlage. Das Fachwerkhaus hat zwei Geschosse. Sie wurden mit liegenden Gefachen und Zapfenschlössern gebaut, an der Giebelseite sieht man Zierfachwerk.

Wegekreuz Auf dem Driesch (0.79 km)

Das Wegekreuz Auf dem Driesch steht im Dürener Stadtteil Arnoldsweiler. Das Flurkreuz wurde nach einer inschriftlichen Datierung im Jahre 1811 erbaut. Das Kreuz ist aus schwarzem poliertem Marmor hergestellt und hat einen mehrfach gestuften Sockel. Nach einer Inschrift wurde das Kreuz in Erinnerung an Adelheid Fegers errichtet, die auf einer Pilgerreise nach Trier 1811 in Arnoldsweiler verstorben ist. Das Bauwerk ist unter Nr. 13/009 in die Denkmalliste der Stadt Düren eingetragen.

Artikel mit Bezug zu Wegekreuz Trierer Straße

Möchten Sie mehr erfahren? Möglicherweise gibt es auf der Suchseite von GeoMapedia noch zusätzliche Einträge im Datenbestand über Wegekreuz Trierer Straße.

Quellen

Die Informationen stammen aus dem Datenbestand von Wikipedia. Die Informationen zum Wetter werden zur Verfügung gestellt von OpenWeatherMap. Die Entfernungsangaben wurden auf Basis der Koordinatenangaben der Datensätze automatisch ermittelt. Das Kartenmaterial stammt von Google, Bing sowie OSM (Open Street Map).

Weitere Möglichkeiten