Suche nach einem Ort

Stichkanal Ibbenbüren

Der Stichkanal Ibbenbüren (SKI) ist ein Rest einer Alten Fahrt des Mittellandkanals, die Mitte der 1980er Jahre durch eine neue ersetzt wurde. Er liegt im Westen der Stadt Ibbenbüren im Stadtteil Uffeln und gehört als Bundeswasserstraße der Wasserstraßenklasse IV zum Mittellandkanal, von dem er bei km 3,94 abzweigt. Zuständig ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Minden. Zwischen 1985 und 1987 wurde der Mittellandkanal ausgebaut, auch zwischen dem Hafen in Uffeln und der Brücke über die Autobahn A30 weiter südlich....

Amtsgericht Ibbenbüren

Das Amtsgericht Ibbenbüren mit Sitz in der Stadt Ibbenbüren im Tecklenburger Land (Kreis Steinfurt) ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von 15 Amtsgerichten (AG) im Bezirk des Landgerichts Münster. Neben den Amtsgerichten Rheine, Steinfurt, Tecklenburg ist es eins von vier Amtsgerichten im Kreisgebiet. Gerichtsbezirk und Aufgabenbereiche Der Sitz des Amtsgerichts ist 49477 Ibbenbüren, Münsterstraße 35. Der Gerichtsbezirk des Amtsgerichts umfasst das westliche Tecklenburger Land und ist zuständig für rund 110.000 Einwohner....

Christuskirche (Ibbenbüren)

Die Christuskirche Ibbenbüren ist eine evangelische Kirche in der Innenstadt von Ibbenbüren. Sie wurde 1532 bis 1533 im spätgotischen Stil errichtet. Die Christusgemeinde ist eine der größten evangelischen Gemeinden im Kreis Steinfurt. Geschichte Die Christuskirche befindet sich an der Vereinigung der Plane mit der Kürtelbecke oberhalb des Unteren Marktes in Ibbenbüren. Hier laufen auch alte Fernhandelsstraßen zusammen. Die geographische Lage im Ibbenbürener Tal bedingte den Bau dieser Kirche....

St. Mauritius (Ibbenbüren)

St. Mauritius ist die römisch-katholische Pfarrkirche zu Ibbenbüren (Kreis Steinfurt) in Nordrhein-Westfalen. Geschichte Nach Auseinandersetzungen in Reformation und Gegenreformation fiel die alte St. Mauritiuskirche 1677 endgültig an die evangelische Gemeinde. Sie ist heute die evangelische Christuskirche. Die römisch-katholische Mauritiusgemeinde war gezwungen, jenseits der Grenzen Ibbenbürens und der Obergrafschaft Lingen im benachbarten Riesenbeck Gottesdienste zu halten....

Stadtmuseum Ibbenbüren

Das Stadtmuseum Ibbenbüren ist ein Stadt- und Heimatmuseum, das sich mit der Geschichte und Entwicklung der Stadt Ibbenbüren auseinandersetzt. Es befindet sich in der denkmalgeschützten Villa Többen, auch bekannt als Haus Herold, aus dem Jahr 1892. Geschichte Bereits im Jahr 1933 wurde vom Heimatverein Ibbenbüren ein erstes Stadtmuseum an der Brunnenstraße gegründet. Dieses wurde jedoch nur elf Jahre später im Zweiten Weltkrieg zerstört und nicht wieder aufgebaut....

Motorradmuseum Ibbenbüren

Das Motorradmuseum Ibbenbüren mit Sitz in Ibbenbüren ist ein privat geführtes Motorradmuseum. Das Museum befindet sich in einem ehemaligen Dorfschulgebäude in Ibbenbüren-Lehen. Gegründet wurde die private Motorradsammlung im Jahr 1978 von Robert Stockmann, der das Museum noch heute leitet. Ausstellungsobjekte Die Ausstellung umfasst mehr als 170 motorisierte Zweiräder, vom Fahrrad mit Hilfsmotor (NSU-Quickly) aus den 1950er Jahren bis hin zum schwersten Motorrad deutscher Fertigung, der Münch Mammut 1200 TTS....

Hauptfriedhof Ibbenbüren

Der Hauptfriedhof Ibbenbüren ist einer der zwei großen Friedhöfe im Stadtbezirk von Ibbenbüren. Der Friedhof liegt im Osten der Ibbenbürener Innenstadt an der Ledder Straße und am Dörnebrink. Mit seinen 7,7 ha ist er der flächenmäßig größte Friedhof in Ibbenbüren. Geschichte Aufgrund der Gräberknappheit in den 1970er Jahren wurde der Entschluss gefasst, im Osten der Stadt einen neuen Hauptfriedhof anzulegen. Der Friedhof wurde in den Jahren 1975/76 eingerichtet und musste schon 1978/79 erweitert werden....

Drei Frauen im Gespräch (Ibbenbüren)

"Drei Frauen im Gespräch" ist eine von Werner-Joachim Schatz geschaffene Bronzeplastik, die im Mai 1985 auf dem Vorplatz des Hauptstellengebäudes der Kreissparkasse Steinfurt feierlich eingeweiht wurde. Die Plastik wurde im Rahmen eines Wettbewerbs der Sparkasse Ibbenbüren zum Thema „Kommunikation“ erstellt und am Stadtfest-Freitag, dem 31. Mai 1985, der Bevölkerung vorgestellt und übergeben. Das Werk stellt eine eng beieinander stehende Gruppe von drei Frauen dar, die in ein angeregtes Gespräch vertieft sind....

Zentralfriedhof Ibbenbüren

Der Zentralfriedhof Ibbenbüren, gelegentlich inoffiziell auch Nordfriedhof genannt, ist einer der zwei großen Friedhöfe im Stadtbezirk von Ibbenbüren. Der Friedhof liegt im Norden der Innenstadt zwischen den Straßen An der Reichsbahn, Bockradener Straße, Am Friedhof und Nordstraße. Mit seinen 7,6 Hektar ist er nach dem Hauptfriedhof der flächenmäßig größte Friedhof in Ibbenbüren....

Jüdischer Friedhof (Ibbenbüren)

miniatur|Der jüdische Friedhof in Ibbenbüren miniatur|Der jüdische Friedhof in Ibbenbüren Der Jüdische Friedhof Ibbenbüren ist ein geschütztes Baudenkmal in der Stadt Ibbenbüren in der Region Tecklenburger Land (Kreis Steinfurt) im nördlichen Teil von Nordrhein-Westfalen. Der Friedhof, der sich am Zentralfriedhof an der Reckraderstraße / Nordstraße befindet, wurde von 1760 bis 1938 belegt. Seit 1986 ist er als Baudenkmal eingetragen. Es sind 66 Grabsteine erhalten. Die älteste erhaltene Inschrift stammt aus dem Jahr 1862....

Bahnstrecke Ibbenbüren–Hövelhof: Die Bahnstrecke Ibbenbüren–Hövelhof ist eine 93 km lange eingleisige Nebenbahn des öffentlichen Verkehrs, die abschnittsweise zwischen 1899 und 1903 durch die Berliner Eisenbahn-Bau- und Betriebs...

Weitere Möglichkeiten