Suche nach einem Ort

Naher Osten

Der Nahe Osten ist eine geographische Bezeichnung, die heute im Allgemeinen für arabische Staaten Vorderasiens und Israel benutzt wird. Insbesondere die Region des Fruchtbaren Halbmondes und die Arabische Halbinsel gehören zum Nahen Osten. Häufig werden außerdem Zypern, die Türkei (teilweise nur Anatolien), Ägypten und der Iran dazugezählt. Historisch bezeichnete der Begriff „Naher Osten“ seit dem 19. Jahrhundert das Gebiet des Osmanischen Reiches außerhalb Europas....

Ostenholzer Moor

Das Ostenholzer Moor benannt nach der Ortschaft Ostenholz in der Nähe von Meißendorf in der Lüneburger Heide in Niedersachsen, ist ein Hochmoor. Das Moor wird fast ausschließlich als Bundeswehrübungsplatz genutzt. Es ist hier für die Öffentlichkeit gesperrt und konnte sich dadurch weitgehend naturbelassen entwickeln. Der Truppenübungsplatz Bergen grenzt unmittelbar nördlich an. Das Flüsschen Meiße trennt das Ostenholzer Moor vom Natur- und Vogelschutzgebiet Meißendorfer Teiche/Bannetzer Moor....

Aftenposten

Aftenposten (norwegisch für: „Die Abendpost“) ist die führende norwegische Zeitung aus Oslo. 1860 von Christian Schibsted als Christiania Adresseblad gegründet, erscheint sie weiterhin in Riksmål. Die Morgenausgabe wurde im Jahr 2010 in rund 240.000 Exemplaren gedruckt und hat damit die seit 1981 auflagenstärkste norwegische Tageszeitung Verdens Gang (Auflage: 233.295) überholt. Zusätzlich erscheinen mit Aften eine auf Oslo begrenzte Abendausgabe (Auflage 2010: 105.012 Exemplare) und seit 1990 eine Sonntagsausgabe mit 232.900 Exemplaren....

Lengenfeld (Oberostendorf)

Lengenfeld ist Teil der Gemeinde Oberostendorf im Ostallgäu. Geografie Das kleine Haufendorf mit etwa 180 Einwohnern und einer Fläche von rund 700 Hektar liegt am Ostrand des Kirchweihtales zwischen Kaufbeuren und Landsberg am Lech am westlichen Fuß eines Höhenzuges, der das Lech- vom Wertachtal scheidet. Das Dorfbild ist landwirtschaftlich geprägt (Milchwirtschaft, Ackerbau), 2009 existierten 11 landwirtschaftliche Vollerwerbs- sowie eine Reihe von Nebenerwerbsbetrieben. Geschichte Lengenfeld wird am 5....

Erbdrostenhof

Der Erbdrostenhof ist ein barockes Adelspalais in Münster, gelegen an der Salzstraße 38. Er wurde nach Plänen von Johann Conrad Schlaun für den Münsterschen Erbdrosten Adolf Heidenreich Freiherr von Droste zu Vischering von 1753 bis 1757 erbaut. Bemerkenswert ist der dreiflügelige Bau durch seine hoch repräsentative Gestaltung auf sehr beengter Grundfläche. An der bildhauerischen Ausgestaltung war Johann Christoph Manskirch beteiligt....

Ostenfriedhof Dortmund

Der Dortmunder Ostenfriedhof (auch Ostfriedhof genannt) ist ein 1876 angelegter Friedhof und eine parkähnliche Grünanlage im Dortmunder Stadtbezirk Innenstadt-Ost. Viele berühmte Bürger der Stadt sind auf dem innenstadtnahen, ca. 16 Hektar großen Ostenfriedhof an der Robert-Koch-Straße beigesetzt. Schöne alte Gräber mit kunstvollen Grabmalen zeugen von begüterten Familien, die hier ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Zahlreiche Grabskulpturen stammen von dem jüdischen Bildhauer Benno Elkan....

Technische Universität des Nahen Ostens

Die Technische Universität des Nahen Ostens (türkisch Orta Doğu Teknik Üniversitesi, kurz ODTÜ) in Ankara gehört zu den renommiertesten und größten Universitäten in der Türkei. Sie ist eine Universität mit Englisch als Studiensprache. Der offizielle englische Name der Universität lautet Middle East Technical University oder kurz METU. Gegründet wurde die Universität im Jahr 1956. 2006 feierte sie ihr 50-jähriges Jubiläum....

Ostendorf (Wüstung)

Ostendorf war ein Dorf auf dem heutigen Gebiet der Stadt Magdeburg, im jetzigen Stadtteil Alt Olvenstedt. Ostendorf lag nur wenig östlich des Dorfes Olvenstedt, südlich des Bachlaufes der Großen Sülze etwa im Wohngebiet um die Lebersdorfer und Ostendorfer Straße. Geographische Lage (geschätzt nach der Karte von Prof. Dr. Gustav Reischel): . Wie mehrere andere Orte in der Region auch, wurde Ostendorf noch im Mittelalter von seinen Bewohnern aufgegeben und zur Wüstung. Heute erinnert an Ostendorf noch die Benennung einer in dem Gebiet liegenden Straße als Ostendorfer Straße....

Ostenviertel

Das Ostenviertel ist der Stadtbezirk 10 von Regensburg. Der Stadtbezirk liegt südlich der Donau und östlich der Innenstadt. Das Ostenviertel reicht von der früheren Ostenbastei der mittelalterlichen Stadtmauer über die Stadterweiterungen vor allem des 19. Jahrhunderts über die Ortsteile Hohes Kreuz und Irlmauth bis an den Stadtrand der Teile Irl und Kreuzhof, welche bis zur Gemeindegebietsreform 1978 noch zur Gemeinde Barbing gehörten. Das älteste noch erhaltene Gebäude des kleinen Orts Kreuzhof ist die romanische Kreuzhofkapelle....

Ostentor

thumb|right|200px|Ostentor Das Ostentor am Ostrand der Altstadt von Regensburg wurde um 1300 zum Schutz der sogenannten "Ostenvorstadt" errichtet. Das gotische fünfgeschossige Bauwerk besteht aus einem viereckigen Turm mit zwei achteckigen Türmen an beiden Flanken. In den Obergeschossen sind noch Schießscharten und Gusserker zu sehen. Bis 1955 durchquerte die Linie 3 der Straßenbahn Regensburg, auch Schlachthoflinie genannt, das Bauwerk. Im Jahre 2007 wurde das Bauwerk unter Förderung des Freistaates Bayern umfassend innen und an der Fassade saniert....

Ostenwalde (Emsland): Ostenwalde ist ein Ortsteil der Gemeinde Werlte, Samtgemeinde Werlte, im niedersächsischen Landkreis Emsland. Geografie Geografische Lage Ostenwalde liegt im Nordosten des Landkreises etwa sechs Kil...

Fort Napoleon (Ostende): Das Fort Napoleon ist ein militärischer Festungsbau im belgischen Küstenbadeort Ostende. Die Anlage ist heute ein modernes Museum mit Innen- und Außengastronomie sowie Tagungsräumen. Das Fort wur...

Ostenfriedhof in Hamm: Der Ostenfriedhof ist ein am 1. Juli 1800 als Gemeinschaftsfriedhof der jüdischen, katholischen, lutherischen und reformierten Glaubensgemeinschaft eröffneter Friedhof in Hamm. Geschichte Auf dem H...

Haus Ostendorf: Haus Ostendorf ist ein ehemals landtagsfähiges Rittergut im Halterner Stadtteil Lippramsdorf. Urkundlich erstmals erwähnt wird die Burg, als der Ritter Bernhard Bitter und seine Frau Gertrudis de Os...

Posten Vezzena: Der Posten Vezzena, (italienisch Forte di Cima Vezzena oder Cima Verle), liegt in 1908 Meter Höhe auf dem Gipfel des Pizzo di Levico (auch Cima Vezzena genannt), oberhalb des Val Sugana und südlic...

Ostenhellweg: Der Ostenhellweg ist zusammen mit dem Westenhellweg die zentrale Einkaufsstraße in der Dortmunder City. Der Ostenhellweg orientiert sich am Verlauf der alten Handelsstraße Hellweg und markiert deren...

Hafen von Ostende: Der Hafen von Ostende (nl: Haven van Oostende) ist ein Seehafen in der belgischen Stadt Ostende. Er ist neben dem Hafen von Brügge-Zeebrügge der zweite belgische Seehafen am Meer. Er ist jedoch wei...

Ostenwalde (Westfalen): Die Bauerschaft Ostenwalde befindet sich auf den Gebieten der Stadt Hörstel und der Gemeinde Hopsten in der Region Tecklenburger Land. Sie liegt somit im Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen. Die ...

U-Bahnhof Gostenhof: Der U-Bahnhof Gostenhof (Abkürzung: GO) ist der 16. U-Bahnhof der Nürnberger U-Bahn und wurde am 20. September 1980 eröffnet. Er ist 492 m vom U-Bahnhof Bärenschanze und 628 m vom U-Bahnhof Pl...

Universität des Nahen Ostens: Die Universität des Nahen Ostens (Türkisch: Yakın Doğu Üniversitesi) ist eine Stiftungsuniversität in der zyprischen Hauptstadt Nikosia. Die Universität wurde 1988 gegründet und befindet sich...

Schwebefähre Osten–Hemmoor: Die Schwebefähre Osten–Hemmoor ist eine 1909 in Betrieb genommene Schwebefähre im heutigen Landkreis Cuxhaven. Sie überquert die Oste zwischen Osten und Hemmoor. Seit 1974 steht die Fähre als t...

Posten Oberwiesen: Die von der österreichischen Genietruppe offiziell als Nahkampfanlage Oberwiesen bezeichnete Festungsanlage (1.517m, italienisch Avamposto Oberwiesen, Forte di Sotto) ist eine vorgelagerte Verteidig...

Ostend-Garage (Hanau): Die Ostend-Garage in Hanau ist eine erhaltene historische Garagen- und Tankstellenanlage aus der Frühzeit des Kraftfahrzeugverkehrs. Gebäude Die Ostend-Garage gehört zu dem seltenen Bautyp einer S...

Haus des Deutschen Ostens: Das Haus des Deutschen Ostens (HDO) ist eine Einrichtung des Freistaats Bayern in München und dient der Pflege und Weiterentwicklung des Kulturerbes der Deutschen aus dem Osten. Es wurde 1970 gegrü...

Ostenfelde (Bad Iburg): Ostenfelde ist eine ehemalige Bauerschaft und Gemeinde im Landkreis Osnabrück (Niedersachsen). Sie gehört seit 1972 zur Stadt Bad Iburg. Geschichte Ein Schultenhof bestand in Ostenfelde vermutlic...

Köstenerberg: Das Gebiet Köstenerberg ist ein mit der Verordnung vom 16. Februar 1989 des Regierungspräsidiums Tübingen ausgewiesenes Naturschutzgebiet (NSG-Nummer 4.152) im Gebiet der baden-württembergische...

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt (Oberostendorf): Die einstige Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt ist die Pfarrkirche von Oberostendorf im Allgäu. Die Oberostendorfer Wallfahrt zur Schmerzhaften Muttergottes begann um 1500 und bestand bis 1810. D...

St. Joseph (Ostenland): St. Joseph ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im Delbrücker Ortsteil Ostenland im Kreis Paderborn. Kirche und Gemeinde gehören zum Pastoralverbund Boke-Ostenland im Dekanat Büren-Delbrück ...

Liste der Baudenkmale in Osten (Oste): In der Liste der Baudenkmale in Osten an der (Oste) sind alle denkmalgeschützten Bauten der niedersächsischen Gemeinde Osten (Oste) (Landkreis Cuxhaven) aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlich...

Archäologische Landschaft der ersten Kaffeeplantagen im Südosten Kubas: Im Südosten der Insel Kuba befinden sich Überreste von historischen Kaffeeplantagen, die im 19. Jahrhundert von französischen Siedlern von der Insel Hispaniola gegründet wurden. Es handelt sich u...

Drostenhof (Wolbeck): Der Drostenhof ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Wolbeck, einem Stadtteil von Münster. Geschichte Der älteste Teil des Gebäudes von 1545 ist das mit Erkern verzierte Torhaus. Dahinter befind...

St. Margaretha (Ostenfelde): St. Margaretha ist eine römisch-katholische Pfarrkirche in Ostenfelde, einem Ortsteil von Ennigerloh im Kreis Warendorf. (Nordrhein-Westfalen). Kirche und Gemeinde gehören zum Dekanat Beckum im B...

Drostenhof (Neheim): Der Drostenhof in Neheim (Stadt Arnsberg) ist ein Baudenkmal das im Kern auf einen mittelalterlichen Burgmannshof zurückgeht und in seiner heutigen Gestalt im Wesentlichen aus dem 17. Jahrhundert sta...

Vallsjöstenen: Der Vallsjöstenen ist ein Runenstein in der schwedischen Gemeinde Sävsjö. Der Stein befindet sich auf einer Wiese südlich des Sees Vallsjön in der Nähe von Vallsjö, etwa 200 Meter südwestlich...

Ostenwalde (Ölfeld): Das Erdölfeld Ostenwalde ist ein ehemaliges Erdölfördergebiet nahe dem Ort Ostenwalde im Hümmling. Das Öl wurde über die Hümmlinger Kreisbahn abgefahren, dadurch hat das Ölfeld auch die Entwic...

Olsbrostenen: Der Runenstein Olsbrostenen (Vg 181) oder Alvaredstenen steht westlich von Åsarp, etwa 21 km südlich von Falköping an der Reichsstraße 46 in der schwedischen Provinz Västra Götalands län. B...

Herz-Jesu-Kirche (Kostenbach): Die Pfarrkirche Herz-Jesu ist eine katholische Kirche im saarländischen Kostenbach, einem Ortsteil von Löstertal, Stadt Wadern, Landkreis Merzig-Wadern. Sie trägt das Patrozinium der Verehrung d...

Megalithanlage von Ostenfeld: Im Hünenbett der Megalithanlage von Ostenfeld im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein befindet sich ein Ganggrab vom Typ „Holsteiner Kammer“ zusammen mit einem, in Deutschland selte...

Schalker Horchposten: thumb|hochkant=0.6|Hauptturm des Schalker Horchpostens Der Schalker Horchposten war eine Luft- und Fernmeldeaufklärungsanlage auf der Schalke, einem etwa hohen Berg im Harz nahe dem niedersächsisch...

Dorfkirche Woosten: Die Dorfkirche Woosten ist eine frühgotische Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert im Ortsteil Woosten in der mecklenburgischen Gemeinde Goldberg. Geschichte Die Kirche wurde 1269 erstmals in ein...

Weitere Möglichkeiten