Suche nach einem Ort

Synagoge (Bordeaux)

Die Synagoge in Bordeaux zählt zu den schönsten und größten Synagogen Frankreichs. Die Synagoge befindet sich in der rue du Grand Rabbin Joseph Cohen, unweit des Musée d'Aquitaine. Geschichte Sie wurde in den Jahren 1880 bis 1882 nach den Plänen des Architekten Charles Durand erbaut und am 5. September 1882 (dem 21. Elul 5642 nach jüdischer Zeitrechnung) feierlich eingeweiht. Das Innere der Synagoge hat Durand im orientalisierenden Stil gehalten und zeigt starke Ähnlichkeit mit der Berliner Synagoge in der Oranienburger Str....

Adath-Jeshurun-Synagoge

Die Adath-Jeshurun-Synagoge ist eine Synagoge der Beth Sholom Congregation in Philadelphia. Sie wurde 1954 von dem Architekten Louis I. Kahn nach einem Plan von Frank Lloyd Wright in Elkins Park, einem Vorort von Philadelphia/Pennsylvania, entworfen. Die Synagoge steht an der 8231 Old York Street / Ecke Foxcroft Street. Gebaut wurde sie in den Jahren 1958 bis 1959. Die pyramidenartige Form soll dem Berg Sinai nachgestellt sein. Die Dachkonstruktion besteht aus Glas....

Alte Synagoge (Magdeburg)

Die Alte Synagoge Magdeburg war die Synagoge der Juden in Magdeburg. Sie befand sich in der Altstadt in der Großen Schulstraße 22 c. Erste Synagoge 957-1550 Eine erste urkundliche Erwähnung einer jüdischen Gemeinde in Magdeburg datiert bereits aus dem Jahr 965. Die Gründung der Gemeinde wird für 957 vermutet. Das jüdische Wohngebiet befand sich außerhalb der Stadt in der Nähe der Sudenburg etwa im Bereich des heutigen Hasselbachplatz. Im Jahr 1492 erfolgte eine Vertreibung sämtlicher Juden....

Neve-Schalom-Synagoge (Istanbul)

Die Neve-Schalom-Synagoge (Türkisch Neve Şalom Sinagogu) ist das größte Gotteshaus der Juden in der Türkei. Die Synagoge liegt im Istanbuler Stadtteil Beyoğlu. Nach einer zweijährigen Bauzeit wurde sie am 25. März 1951 fertiggestellt und ihrer Bestimmung übergeben. Bisher war sie drei Mal das Ziel eines terroristischen Anschlags: 6. September 1986 1. März 1992 Terroranschläge in Istanbul am 15....

Synagoge (Selm)

Die Synagoge Selm-Bork ist eine der wenigen erhaltenen Landsynagogen in Westfalen. Das genaue Baujahr ist unbekannt, die erste schriftliche Erwähnung findet sich in einem Häuserverzeichnis von 1818. Im Jahr 1847 lebten 68 Juden in Selm-Bork. 1939 waren es nach Angaben der Volkszählung vom 17. Mai lediglich noch zwei. Die letzten Selmer Juden wurden 1942 deportiert. Bis zur Reichspogromnacht von 1938 wurde die Synagoge für das Gebet genutzt. Während des Pogroms wurde das Gebäude geplündert und die Inneneinrichtung teilweise zerstört....

Alte Synagoge (Essen)

Die Alte Synagoge (anfangs auch Synagoge am Steeler Tor genannt) ist heute das Haus jüdischer Kultur in Essen. Es befindet sich im Stadtzentrum an der Steeler Straße 29, nahe dem Essener Rathaus. Die Einrichtung, die nach Umbau als Haus jüdischer Kultur am 13. Juli 2010 neu eröffnet wurde, ist untergebracht im ehemaligen Synagogengebäude der jüdischen Vorkriegsgemeinde. Die Synagoge wurde nebst angeschlossenem Rabbinerhaus 1913, nach zweijähriger Bauzeit, nach Plänen des Architekten Edmund Körner fertiggestellt....

Neue Synagoge (Berlin)

Die Neue Synagoge an der Oranienburger Straße in der Spandauer Vorstadt im Ortsteil Mitte (Bezirk Mitte) von Berlin ist ein Gebäude von herausragender Bedeutung für die Geschichte der jüdischen Bevölkerung der Stadt und ein wichtiges Baudenkmal. Sie wurde 1866 eingeweiht. Der noch vorhandene Teil des Bauwerks steht unter Denkmalschutz. Die Architekten waren Eduard Knoblauch gemeinsam mit Friedrich August Stüler. Planung und Bau In der Mitte des 19. Jahrhunderts war die jüdische Gemeinde in Berlin stark angewachsen. Um 1860 hatte sie etwa 28.000 Mitglieder....

Altneu-Synagoge

Die Altneu-Synagoge oder Altneuschul in der Prager Josefstadt (tschechisch Staronová synagoga) ist die älteste unzerstört erhaltene Synagoge in Europa und einer der frühesten gotischen Bauten Prags. Geschichte Die Synagoge wurde um die Mitte des 13. Jahrhunderts im frühgotischen Stil erbaut und ist heute noch das religiöse Zentrum der Prager Juden. Der Bau hat mehreren Stadtbränden, Judenpogromen und auch der Slum-Sanierung (Assanierung) des 19. Jahrhunderts getrotzt....

Synagogen in Dresden

Die Anfänge der Synagogen in Dresden reichen bis in das Mittelalter zurück. Die erste Synagoge am Jüdenhof wird 1265 erwähnt, aber später zu einem Brauhaus umgebaut und für den Kurfürstlichen Stall abgebrochen. Ab 1772 wurden wieder jüdische Beträume in Dresden zugelassen, wovon es Ende des 18. Jahrhunderts sieben mit über dreihundert Gläubigen und um 1830 noch vier gab, darunter der Betsaal von Philipp Aaron in der Zahnsgasse....

Synagoge (Lübeck)

thumb|Die Synagoge in Lübeck thumb|Einweihungsfeier des Lübecker Israelitischen Heims am 27. September 1904 thumb|Die Synagoge in ihrer ursprünglichen Gestalt, 1907 Die Synagoge Lübeck liegt in der Lübecker Altstadt, St.-Annen-Straße 13, zwischen der evangelisch-lutherischen Aegidienkirche und dem benachbarten St.-Annen-Kloster, das heute ein städtisches Museum ist. Geschichte Die einst maurische Synagoge mit Kuppel wurde 1880 während des Rabbinats von Salomon Carlebach (1845–1919) fertiggestellt. 1904 bereicherte das Israelitische Heim in unmittelbarer Nachbarschaft die Stadt....

Synagoge (Basel): Die Basler Synagoge ist das Versammlungs- und Gotteshaus der Juden von Basel. Sie befindet sich im Stadtteil Am Ring an der Eulerstrasse 2. Die beiden golden schimmernden Kuppelspitzen der Synagoge s...

Synagoge (Duisburg): Die Duisburger Synagoge wurde nach Plänen des Architekten Zvi Hecker errichtet. Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit wurde sie am 21. Februar 1999 eingeweiht. Für die über 2.800 Mitglieder ist sie d...

Synagoge (Bern): Die Synagoge von Bern wurde ab 1905 im sogenannten maurischen Stil erbaut und am 10. September 1906 in Anwesenheit von Delegationen der grösseren Schwestergemeinden, der Behörden, der Stadtgeistl...

Synagoge (Lengnau): Die Synagoge Lengnau ist eine Synagoge in der Gemeinde Lengnau im Schweizer Kanton Aargau. Sie wurde zwischen 1845 und 1847 nach Plänen von Ferdinand Stadler errichtet. Das Bauwerk im Rundbogenstil ...

Synagoge (Endingen): Die Synagoge Endingen ist eine Synagoge in der Gemeinde Endingen im Schweizer Kanton Aargau. Sie wurde zwischen 1850 und 1852 nach Plänen von Joseph Caspar Jeuch errichtet. Das streng klassizistisch...

Linzer Synagoge: Die Linzer Synagoge ist ein jüdisches Gebetshaus in der Bethlehemstraße 26 im Rathausviertel von Linz. Sie wurde am 2. April 1968 eingeweiht. Geschichte Juden wohnten in Linz seit der Mitte des 13....

Israelitische Synagogen-Gemeinde Adass Jisroel zu Berlin: Die Israelitische Synagogen-Gemeinde (Adass Jisroel) zu Berlin wurde als zweite jüdische Gemeinde im Jahr 1869 als Gegenbewegung zur reformorientierten Jüdischen Gemeinde zu Berlin gegründet. Gesc...

Synagoge Atzgersdorf: Die Synagoge Atzgersdorf befand sich in der niederösterreichischen Gemeinde Atzgersdorf südlich von Wien an der Grenze zur Gemeinde Liesing. (Beide Orte wurden per 15. Oktober 1938 nach Groß-Wien e...

Synagoge Baden: Die Synagoge Baden ist eine in Baden bei Wien beheimatete, teilweise zerstörte, aber wiedererrichtete Synagoge. Geschichte Auf dem Grundstück im Zentrum Badens, das der Israelitische Kranken Unters...

Synagoge (Mannheim): Die Mannheimer Synagoge ist der Nachfolgebau früherer Synagogen in Mannheim. Sie wurde von der jüdischen Gemeinde zwischen 1985 und 1987 nach den Plänen von Karl Schmucker mit dem Gemeindezentrum ...

Synagoge Fraenkelufer: Die Synagoge am Fraenkelufer in Berlin-Kreuzberg wurde zwischen 1913 und 1916 von dem Baumeister der Jüdischen Gemeinde zu Berlin Alexander Beer am Kottbusser Ufer 48–50, dem heutigen Fraenkelufer ...

Alte Synagoge (Dortmund): Die Alte Synagoge Dortmund war die zentrale Kult- und Betstätte der jüdischen Gemeinde in Dortmund. Schon für das Mittelalter ist die Ansiedlung von Juden in Dortmund urkundlich belegt. Man betete ...

Vier sephardische Synagogen (Jerusalem): Im jüdischen Viertel der Jerusalemer Altstadt befinden sich die vier sephardischen Synagogen in der Mishmerot HaKehuma Street. Die vier Synagogen wurden nacheinander in unmittelbarer Nähe zueinande...

Synagoge Köln: Die Kölner Synagoge befindet sich im Stadtteil Neustadt-Süd an der Roonstraße gegenüber dem Rathenauplatz. Sie ist das Zentrum der Synagogen-Gemeinde Köln. Internationale Beachtung fand die Synag...

Synagoge Döbling: Die Synagoge Döbling war eine im Jahre 1907 eröffnete Vereins-Synagoge im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling. Das Gebäude in der Dollinergasse 3 (Oberdöbling) wurde während der Pogromnacht 1938 v...

Vereinssynagoge Müllnergasse: Die Vereinssynagoge Müllnergasse war eine Synagoge im 9. Wiener Gemeindebezirk Alsergrund. Sie wurde in den Jahren 1888/89 in der Müllnergasse 21 (Roßau) nach Plänen von Max Fleischer errichtet u...

Salzburger Synagoge: Die Salzburger Synagoge ist ein jüdisches Gebetshaus in der Landeshauptstadt Salzburg in Österreich und besteht seit 1901. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde sie von zurückgekehrten Salzburgern jüd...

Synagoge Neudeggergasse: Die Synagoge Neudeggergasse war eine Vereinssynagoge des Tempelverein Josefstadt im 8. Wiener Gemeindebezirk Josefstadt. Die Synagoge in der Neudeggergasse 12 wurde 1903 nach Plänen von Max Fleischer...

Alte Synagoge (Heilbronn): Die Heilbronner Synagoge war die Synagoge der jüdischen Gemeinde in Heilbronn. Das an der Allee aus Heilbronner Sandstein errichtete Gebäude des Stuttgarter Architekten Adolf Wolff wird als Höhepu...

Hietzinger Synagoge: Die Hietzinger Synagoge, auch Neue-Welt-Synagoge genannt, war eine Vereinssynagoge im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing. Lage Sie befand sich auf der Eckliegenschaft Eitelbergergasse 22 / Neue-Welt...

Synagoge Stadtschlaining: Die Synagoge Stadtschlaining ist eine ehemalige Synagoge in der Stadtgemeinde Stadtschlaining im Burgenland. Die Synagoge befindet sich hofseitig hinter dem auch denkmalgeschützten Rabbinatshaus u...

Heidelberger Synagogenplatz: Der Synagogenplatz ist ein Platz an der Großen Mantelgasse in der Heidelberger Altstadt nahe dem Neckar. Auf ihm stand eine von den Nationalsozialisten während der Novemberpogrome am 10. November ...

Große Synagoge (Budapest): Die Große Synagoge (ungarisch: nagy zsinagóga) in der Dohány utca, deutsch Tabakstraße, deshalb auch Tabaktempel genannt, ist eine nach Plänen des Wiener Architekten Ludwig Förster 1854–59 im...

Synagoge (Hadamar): Die Synagoge in Hadamar ist das ehemalige Gebetshaus der jüdischen Gemeinde der Stadt. Sie wurde zwischen 1839 und 1841 im Zentrum der Stadt gegenüber dem St. Anna-Krankenhaus errichtet. Der schli...

Zweite Heilbronner Synagoge: Die Zweite Heilbronner Synagoge (1357–1490) am Kieselmarkt war das Zentrum der jüdischen Gemeinde in Heilbronn im späten Mittelalter. Am Heilbronner Kieselmarkt bestanden die zweite Synagoge (1357...

Portugiesische Synagoge Amsterdams: thumb|Esnoga (Vorderansicht)thumb|Esnoga (Seitenansicht) thumb|Innenansicht Die Portugiesische Synagoge Amsterdams, genannt Esnoga (אסנוגה oder Snoge, nl. Portugees-Israëlietische Synagoge), li...

Synagoge (Sontheim): Die Synagoge des Heilbronner Stadtteils Sontheim datiert bis auf das Jahr 1773 zurück. Das Gebäude am „Judengängle“ längs des Deinenbachs entging im Gegensatz zur Heilbronner Synagoge in den N...

Synagoge Affaltrach: Die ehemalige Synagoge in der Unteren Gasse in Affaltrach, einem Ortsteil von Obersulm im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg, wurde 1851 errichtet und dient heute als Museum zur Ge...

Neue Synagoge (Braunschweig): Die Neue Synagoge stand bis 1940 in der Alten Knochenhauerstraße 1 in der Braunschweiger Innenstadt, im Weichbild Altstadt. Sie wurde während der von den Nationalsozialisten lancierten Novemberpogro...

Synagoge im alten AKH Wien: right|thumb|Der "Betpavillon" oder Synagoge im alten AKH thumb|right|Innenansicht mit moderner Kunstinstallation thumb|right|Mesusa Die Synagoge im alten Allgemeinen Krankenhaus Wien befindet sich im ...

Große Synagoge (Katowice): Die Große Synagoge in Katowice wurde im Jahre 1900 am damaligen Tiele-Winckler-Platz an der (August-Schneiderstrasse) heutigen ul. Mickiewicza in Katowice erbaut und war bis zu ihrer Zerstörung 1...

Synagogen in Bamberg: In Bamberg bestanden vom Mittelalter an nacheinander mehrere Synagogen. Durch die Jahrhunderte hindurch waren und sind sie Zeichen auch für Siedlungspunkte der jüdischen Gemeinde in Bamberg. Die e...

Synagoge von Dura Europos: Die Synagoge von Dura Europos lag in Dura Europos, einer antiken Stadt im Osten von Syrien, die im 3. Jahrhundert n. Chr. zum Römischen Reich gehörte. Sie ist von besonderer Bedeutung, da sie die ei...

Hauptsynagoge (Frankfurt am Main): Die Hauptsynagoge in der Börnestraße, der früheren Judengasse in Frankfurt am Main, war das Zentrum der liberalen jüdischen Reformbewegung in der Stadt. Sie wurde am 23. März 1860 eingeweiht und...

Börneplatzsynagoge: Die Börneplatzsynagoge war eine Synagoge der israelitischen Gemeinde in Frankfurt am Main. Sie wurde 1881/1882 anstelle des 1780 am Südende der ehemaligen Judengasse erbauten Fremdenhospitals erric...

Synagoge (Augsburg): Die Synagoge Augsburg wurde zwischen 1914 und 1917 von den Münchner Architekten Fritz Landauer (1883–1968) und Heinrich Lömpel an der Halderstraße in der Nähe des Königsplatzes erbaut. Das Geb...

Bergische Synagoge: thumb|Bergische Synagoge Die Bergische Synagoge ist das Versammlungs- und Gotteshaus der jüdischen Kultusgemeinde in Wuppertal. Geschichte Nachdem die 1897 nach Plänen von Ludwig Levy fertiggestellt...

Westend-Synagoge: Die 1908 bis 1910 erbaute Westend-Synagoge ist die größte Synagoge in Frankfurt am Main und das geistliche Zentrum des jüdischen Gemeindelebens der Stadt. Als einzige von ehemals vier großen Syna...

Synagoge von Ostia: Die Synagoge der antiken Stadt Ostia wurde 1961 gefunden und in den folgenden Jahren ausgegraben und teilweise restauriert. Der Bau lag an der Tibermündung. Im Bau fanden sich ein Relief mit einer M...

Synagoge (Braunschweig): Die Braunschweiger Synagoge in der Braunschweiger Steinstraße wurde am 6. Dezember 2006 eingeweiht. Sie ist der Nachfolgebau der 1938 von Nationalsozialisten zerstörten und 1940 abgerissenen „Neue...

Große Synagoge (Łódź): Die Große Synagoge in Łódź wurde 1882 fertiggestellt. In der Nacht vom 10. auf den 11. November 1939 wurde sie von den Nationalsozialisten niedergebrannt und 1940 abgerissen. Mit dem Bau der Synag...

Große Synagoge (Pilsen): Die Große Synagoge in Pilsen ist Europas zweitgrößte Synagoge (nach der Großen Synagoge in Budapest) und die drittgrößte der Welt. Sie wurde von Architekt Emanuel Klotz in maurisch-romanischem S...

Liste alter Synagogen in Nordrhein-Westfalen: Von den rund 350 Synagogen, die sich in den 1930er Jahren auf dem Gebiet des heutigen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen befanden, konnten nur wenige der Zerstörung durch die Nationalsozialisten währe...

Synagoge (Titz-Rödingen): Die profanierte Synagoge in Rödingen (Gemeinde Titz im Kreis Düren) ist eine der wenigen erhaltenen Landsynagogen im Rheinland. Das Gebäude liegt versteckt hinter dem ehemaligen Wohnhaus des Synag...

Synagoge (Neuenkirchen): thumb|Messingplatte am ehemaligen Standort der Neuenkirchener Synagoge Die Synagoge Neuenkirchen (heute Ortsteil von Rietberg im Kreis Gütersloh) war eine westfälische Landsynagoge. Das jüdische Go...

Synagoge (Rheda): thumb|Gedenkstein am ehemaligen Standort der Rhedaer Synagoge Die Synagoge Rheda in Rheda, heute Ortsteil von Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh, war eine westfälische Landsynagoge. Das jüdische...

Synagoge (Mingolsheim): Die Synagoge in Bad Mingolsheim in Bad Schönborn diente der jüdischen Gemeinde Mingolsheim, die vom 18. Jahrhundert bis 1935 existierte. Spätestens für das Jahr 1837 ist ein Betsaal belegt, der...

Al-Ghriba-Synagoge: Die al-Ghriba-Synagoge auf der tunesischen Insel Djerba ist die älteste erhaltene Synagoge in Nordafrika und damit auch ein Ziel für Touristen in diesem Land. Beschreibung Die Synagoge liegt im...

Synagoge (Deidesheim): thumb|Ehemalige Synagoge Die Synagoge in der pfälzischen Kleinstadt Deidesheim war das Gotteshaus der jüdischen Gemeinde in Deidesheim. Sie liegt in der Bahnhofstraße 19 und gehört heute der Stadt...

Neue Synagoge Mainz: Die Neue Synagoge Mainz ist seit dem 3. September 2010 der Nachfolgebau früherer Synagogen in Mainz. Sie steht als Gemeindezentrum am Platz der alten Hauptsynagoge in der Hindenburgstraße in der Mai...

Maisel-Synagoge: Die Maisel-Synagoge (tschechisch Maiselova synagoga) ist eine im 17. Jahrhundert errichtete und inzwischen profanierte Synagoge in der Maiselgasse (Maiselova) 10 im Prager Judenviertel Josefstadt. S...

Klausen-Synagoge (Prag): Die Klausen-Synagoge ist eine profanierte Synagoge im seinerzeitigen Judenviertel Josefstadt in Prag. Sie steht direkt neben dem alten Jüdischen Friedhof an der Adresse U Starého hřbitova 3a. Ges...

Spandauer Vereinssynagoge: thumb|Spandauer Vereinssynagoge um 1900 Die Spandauer Vereinssynagoge befand sich im Berliner Bezirk Spandau an der Ecke Lindenufer und Kammerstraße. Sie wurde 1895 eingeweiht und 1938 durch die Nati...

Synagoge (Hechingen): Die Synagoge liegt in Hechingen im Zollernalbkreis (Baden-Württemberg). Sie wurde von der jüdischen Gemeinde im Jahre 1767 in der Goldschmiedstraße errichtet und war Nachfolgebau eines im Jahre 17...

Synagoge (Nürnberg): Im Laufe der Nürnberger Stadtgeschichte bzw. der Geschichte der Juden in Nürnberg existierten mehrere Synagogen. Synagogen in Nürnberg Erste mittelalterliche Synagoge Lage: Sie stand auf dem Pla...

Synagoge Fiedlerstraße 3 (Dresden): Die ehemalige Synagoge an der Fiedlerstraße 3 in der Dresdner Johannstadt ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Deutschland. Sie diente bis 1950 und wieder seit 2001 als Totenhalle des Neuen Jüdi...

Große Synagoge (Bydgoszcz): Die Große Synagoge in Bydgoszcz wurde im Jahre 1884 an der heutigen ul. Pod Blankami im damaligen preußischen Bromberg (heute polnisch Bydgoszcz) an der Stelle der 1834 gebauten Synagoge aus Holz ...

Neheimer Synagoge: Mit dem Bau der Neheimer Synagoge in Neheim (heute Stadt Arnsberg) an der Mendener Straße wurde 1875 begonnen. Sie wurde am 20. Oktober 1876 eingeweiht und ab diesem Zeitpunkt für lange Zeit als Got...

Synagoge Rykestraße: Die Synagoge Rykestraße befindet sich in der Rykestraße 53 im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg (Bezirk Pankow) im sogenannten Kollwitzkiez. Seit ihrer Wiedereinweihung 1953 ist sie mit dem 2000 (n...

Synagoge Haldensleben: Die Synagoge Haldensleben war die Synagoge der kleinen jüdischen Gemeinde der Stadt Haldensleben im heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt. Heute wird das in der Steinstraße 18 stehende Gebäude als Ha...

Alte Synagoge (Elberfeld): Die Alte Synagoge war von 1865 bis 1938 das Versammlungshaus der Juden in Elberfeld (ab 1929 Stadtteil von Wuppertal), bis zum Bau der Barmer Synagoge 1897 diente sie auch den Juden Barmens als Synago...

Alte Synagoge (Barmen): thumb|upright|Fassade thumb|upright=1.8|Grundriss Erd- und Obergeschoss Die Alte Synagoge der Stadt Barmen, ab 1929 Teil von Wuppertal, diente von 1897 bis 1938 der jüdischen Gemeinde Barmens als Got...

Synagoge von Tallinn: Die Synagoge von Tallinn (estnisch Tallinna sünagoog) ist die größte Synagoge Estlands. Die Synagoge von Tallinn ist auch unter dem Namen Beit Bella Synagoge bekannt. Sie befindet sich in der Karu...

Bornplatzsynagoge: thumb|right|Die Synagoge am Bornplatz aufgenommen von der Beneckestraße Die Synagoge am Bornplatz im Hamburger Grindelviertel wurde 1906 eingeweiht. Sie diente der Deutsch-Israelitischen Gemeinde als...

Hohe Synagoge: Die Hohe Synagoge, tschechisch Vysoká synagoga, ist eine Synagoge in Prag, die im Jahr 1568 errichtet wurde. Baubeschreibung Die Hohe Synagoge befindet sich in der Červená 1 im Prager Stadtteil ...

Pinkas-Synagoge: Die Pinkas-Synagoge (tschechisch Pinkasova synagoga) ist eine aus dem beginnenden 16. Jahrhundert stammende profanierte Synagoge in der Široká 3 im Prager Stadtteil Josefstadt. Sie ist dem Alten...

Spanische Synagoge: Die Spanische Synagoge (tschechisch Španělská synagoga) ist eine profanierte Synagoge im Stadtteil Josefstadt in Prag. Sie wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts im maurischen Stil erbaut und lie...

Jerusalemsynagoge: thumb|Westfassade thumb|Blick zur Orgelempore Die Jerusalemsynagoge (tschechisch Jeruzalémská synagoga) ist eine Synagoge in der Prager Neustadt. Sie befindet sich in der Jerusalemer Straße (Jerusa...

Synagoge zu Eisleben: Die ehemalige Synagoge zu Eisleben wurde 1850 in Eisleben erbaut und ist ein Denkmal von nationaler Bedeutung. Baugeschichte Im Jahre 1814 kaufte die wachsende jüdische Gemeinde das Haus in der heut...

Synagoge am Lappenberg: Die Synagoge am Lappenberg war von ihrer Erbauung 1848/49 bis zu ihrer Zerstörung während der Novemberpogrome 1938 die Synagoge der jüdischen Gemeinde zu Hildesheim. Vorgeschichte und Erbauung We...

Lemle-Moses-Klaussynagoge: thumb|Lemle-Moses-Klaus um 1900 thumb|Querschnitt der Synagoge um 1888 Die Lemle-Moses-Klaus war eine jüdische Talmudschule mit Synagoge, die ab 1708 im Quadrat F1, 11 in der Mannheimer Innenstadt be...

Alte Synagoge (Pforzheim): Die Alte Synagoge war eine Synagoge an der Zerrennerstraße 26/28 in Pforzheim. Sie wurde – anstelle eines Baus von 1812 – am 27. Dezember 1892 eingeweiht und wurde im November 1938 zerstört. ...

Synagoge (Kaiserslautern): Die Synagoge Kaiserslautern war eine Synagoge auf dem Platz an der heutigen Fischerstraße in Kaiserslautern, dem heutigen Synagogenplatz. Geschichte und Architektur 1848/49 wurde in der Salzstraße ...

Alte Synagoge (Wiesbaden): Die Alte Synagoge war eine Synagoge am Michelsberg in der Stadt Wiesbaden, die in den Jahren 1863–69 nach dem Bautypus eines griechischen Kreuzes, mit überhöhtem Mitteltrakt, niedrigeren Zwicke...

Synagoge (Haguenau): thumb|Die Synagoge in Haguenau im Jahr 2011 Die Synagoge von Haguenau, einer Stadt in der französischen Region Elsass, ist ein heute noch von der jüdischen Gemeinde genutztes Gotteshaus. Die Synagog...

Hurva-Synagoge: Die Hurva-Synagoge (hebr. בית הכנסת החורבה, Beit HaKnesset HaHurba, vollständiger Name Churvat Rabbi Jehuda Hechassid), im jüdischen Viertel der Jerusalemer Altstadt gelegen, ist eine ...

Synagoge (Dijon): thumb|Die Synagoge im Jahr 1905 Die Synagoge von Dijon ist ein Gotteshaus aus dem 19. Jahrhundert. Geschichte Dijon hatte nach der letzten Judenvertreibung Ende des 14. Jahrhunderts mehrere Jahrhunder...

Synagoge Glockengasse: Die Synagoge Glockengasse war eine Synagoge in der Stadt Köln, die nach Plänen des Dombaumeisters Ernst Friedrich Zwirner gebaut worden ist. Sie wurde auf dem Grundstück des früheren Klosters an...

Große Gemeindesynagoge: Die Große Gemeindesynagoge (auch „der Tempel“ oder später Alte Synagoge genannt) in Leipzig war die älteste und bedeutendste Synagoge der Stadt. Sie wurde 1854–1855 nach Plänen des Semper-Sc...

Alte Synagoge (Potsdam): Die Alte Synagoge in Potsdam wurde nach Plänen von Otto Kerwien errichtet. Nach dreijähriger Bauzeit wurde die Synagoge am 17. Juni 1903 eingeweiht. Geschichte Die jüdische Gemeinde Potsdam zähl...

Große Synagoge (Danzig): Die Große Synagoge Danzig war die größte Synagoge der Stadt, die in den Jahren 1885 bis 1887 an der damaligen Reitbahnstrasse (der heutigen Straße Bogusławskiego) erbaut wurde. Sie war für 2000 ...

Alte Synagoge (Cottbus): Die Alte Synagoge war eine Synagoge in Cottbus an der heutigen Karl-Liebknecht-Straße 132. Der jüdische Sakralbau wurde für 300 Gottesdienstbesucher gebaut und am 16. September 1902 eingeweiht. D...

Alte Synagoge (Dessau): Die Alte Synagoge auf dem Eckgrundstück Askanische Straße / Kantorstraße in Dessau wurde nach Entwürfen der renommierten Berliner Architekten Cremer & Wolffenstein gebaut und im Jahr 1908 fer...

Alte Synagoge (Chemnitz): Die Alte Synagoge am Stephanplatz in Chemnitz wurde von 1897 bis 1899 nach den Plänen des Chemnitzer Architekten Wenzel Bürger gebaut. Die mit romanischen und gotischen Stilelementen versehene und...

Synagoge (Gotha): Die Synagoge Gotha war eine Synagoge, die von 1904 bis 1938 an der damaligen Hohenlohestraße 1, heute Moßlerstraße in Gotha stand. Geschichte In Gotha wohnten bereits im Mittelalter zeitweise jü...

Synagoge (Obergrombach): Die letzte ehemalige Synagoge in Obergrombach (inzwischen in Bruchsal eingemeindet) ist heute eine evangelische Kapelle, die vorletzte ein Wohnhaus. Die jüdische Gemeinde in Obergrombach Die erste E...

Große Synagoge (Warschau): Die Große Synagoge von Warschau an der Tłomackie-Straße im Warschauer Stadtviertel Śródmieście war die größte Synagoge in Warschau. Geschichte Am Anfang gab es in der Warschauer Vorstadt Prag...

Synagoge (Kreuzburg): Die Alte Synagoge Kreuzburg war eine Synagoge in Kreuzburg, am südöstlichen Rand der Altstadt, an der Oppelner Straße, Einmündung Promenade. Der im maurisch-neoromanischen Stil im Jahre 1886 fert...

Neue Synagoge (Lissa): Die Neue Synagoge Lissa (polnisch Leszno) ist eine ehemalige Synagoge in Leszno (früher Lissa) in der Gabriel-Narutowicz-Straße (früher Kostener-Straße) Nr. 10, steht unter Denkmalschutz und ist...

Synagoge (Marienburg): Die Synagoge Marienburg war eine Synagoge an der ehemaligen Schulgasse, Ecke Strunmer Weg in Marienburg und wurde in den Jahren 1897–1898 nach Plänen des Architekten Carl Lübke gebaut. Sie kost...

Neue Synagoge (Mysłowice): Die Neue Synagoge war eine Synagoge am Wilhelmsplatz (heute plac Wolności – Freiheitsplatz) in Mysłowice (damals Myslowitz). Beschreibung Der Sakralbau wies eine Zweiturmfassade mit einem David...

Neue Synagoge (Ostrów Wielkopolski): Die Neue Synagoge Ostrów Wielkopolski war eine Synagoge in Ostrów Wielkopolski in Polen. Sie steht unter Denkmalschutz und ist ein Kulturdenkmal. Geschichte Die Grundsteinlegung erfolgte am 7. Apr...

Neue Synagoge (Częstochowa): Die Neue Synagoge in Częstochowa war die größte von mindestens 25 Synagogen in der polnischen Stadt Częstochowa. Beschreibung Der Sakralbau wurde im klassizistischen Stil in den Jahren 1899–19...

Große Synagoge (Włodawa): thumb|Der neobarocke Aaron haKodesch der Wlodawaer Synagoge aus dem Jahr 1936 Die Große Synagoge war eine Synagoge an der Czerwony Krzyż-Straße Nr. 7 in Włodawa, der Kreisstadt des Landkreises Pow...

Synagoge (Biłgoraj): Die Synagoge (Biłgoraj) war eine Synagoge in Biłgoraj bei Lublin, einem Schtetl, wo früher 5.010 Juden mit 3.175 anderen Einwohnern des Orts zusammenlebten. Der Sakralbau wurde im Jahre 1875 auf de...

Synagoge (Łańcut): thumb|upright|Die Bima mit Adam und Eva Die Synagoge in Łańcut war eine Synagoge an der Jan-III-Sobieski-Straße Nr. 16 in Landshut, der Kreisstadt des Landkreises Powiat Łańcucki in der polnische...

Synagoge Ratibor: Die Synagoge Ratibor war eine Synagoge an der Szewska-Straße in Racibórz (deutsch Ratibor). Die Synagoge war ein siebenachsiger Sakralbau im neoromanischen Stil mit maurischen Einflüssen in Form e...

Synagoge Untergrombach: Die Synagoge in Untergrombach, Bruchsal, wurde während der Zeit des Nationalsozialismus zerstört. Geschichte Die Ursprünge der jüdischen Gemeinde (Kehillah) in Untergrombach gingen auf die Zeit d...

Synagoge (Glogau): Die Synagoge Glogau (heute polnisch Głogów) war eine Synagoge an der Wingenstraße (heute Hugo Kołłątaj-Straße) in Glogau. Die Synagoge war ein Beispiel für die Synthese von Backsteingotik und ...

Neue Synagoge (Breslau): Die Neue Synagoge auch die Liberale oder „Hauptsynagoge“ genannt, war die Synagoge der liberalen jüdischen Gemeinde Breslaus. Sie stand am Anger Nr. 8 in Breslau. Sie wurde wie die Hannover Sy...

Synagoge (Teplice): Die Synagoge Teplitz-Schönau (tschechisch Teplice) war eine Synagoge in der Stadt Teplice in Tschechien. Sie war die größte Synagoge in Böhmen. Beschreibung 1875 erstellte der aus Oelsnitz/Erzge...

Synagoge (Rawicz): Die Synagoge in Rawitsch (polnisch Rawicz) wurde 1889 im maurisch-byzantinischen Stil als überkuppelter Zentralbau errichtet und 1941 zerstört. Geschichte Die erste Ansiedlung von Juden in Rawits...

Synagoge (Děčín): Die Synagoge Děčín ist eine Synagoge in Děčín (deutsch Tetschen, 1942–1945 Tetschen-Bodenbach) in Tschechien. Beschreibung Die Synagoge wurde von der israelitischen Religionsgemeinschaft ...

Synagoge (Kępno): Die Synagoge Kępno ist eine ehemalige Synagoge in Kępno (deutsch: Kempen) in Polen. Beschreibung Die Synagoge wurde in den Jahren 1815–1816 an der Stelle eines 1681 erbauten Vorgängerbaus nach ...

Synagoge (Jičín): Die Synagoge in Jičín ist eine Synagoge in Tschechien. Geschichte Die erste Synagoge wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Nach einem Brand im Jahr 1840 wurde die Synagoge im klassizistischen Stil ne...

Podil-Synagoge: Die Podil-Synagoge oder Rosenberg-Synagoge (ukrainisch Синагога на Подолі/Synahoha na Podoli) ist eine Synagoge an der Schtschekawizkyj-Straße 29 in Podil, einem alten Stadtviertel in...

Synagoge Stanisławów: Die Synagoge Stanisławów, (deutsch Stanislau) in Galizien, heute Iwano-Frankiwsk in der Ukraine, meist als Tempel bezeichnet, wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Synagoge des Reformjudentums nach ...

Beit Chasidim Synagoge (Lemberg): Die Synagoge Beit Chasidim war eine Synagoge in Lemberg, einer Stadt in der westlichen Ukraine. Die Synagoge wurde 1791 errichtet und im Zweiten Weltkrieg während der Deutschen Besatzung zerstört. ...

Brodsky-Synagoge: Die Brodsky-Synagoge (Jiddisch: Brodsky Shul בראדסקי שול), auch Choral-Synagoge, ist neben der Podil-Synagoge und der Halyzka-Synagoge eine der noch benutzten Synagogen in Kiew in der Ukrai...

Halyzka-Synagoge: Die Halyzka-Synagoge (ukrainisch ; jiddisch) ist eine Synagoge in Kiew in der Ukraine. Sie liegt im Stadtbezirk Holossijiw in der Schyljanska-Straße. Geschichte Die Synagoge wurde im Jahre 1909 erb...

Tsori-Gilod-Synagoge (Lemberg): Die Tsori-Gilod-Synagoge aus der religiösen Gemeinschaft "Beit-Aaron-we-Israel" ist eine Synagoge an der Bratja Michnowskie (ehemals Moskowskaja) Straße in Lemberg in der Ukraine. Geschichte Die S...

Goldene Rosen-Synagoge (Lemberg): thumb|Die Synagoge Die Goldene Rosen-Synagoge war eine Synagoge in Lemberg in der Ukraine. Sie wird teilweise auch TaZ-Synagoge oder „Nachmanowicz- Synagoge“ genannt. Geschichte thumb| Innenraum ...

Chassidische Synagoge (Lemberg): thumb|Die Jakob Glasner Schul Die Jakob Glasner Schul oder die Chassidische Synagoge ist eine Synagoge in Lemberg (Ukraine). Lage Die Synagoge befindet sich am nördlichen Rand der Altstadt, beim Th...

Große Vorstadt-Synagoge (Lemberg): Die Große Vorstadt-Synagoge war eine Synagoge in der Bożnicza- (heute: Sanska-)Straße Nr. 16 in Lemberg in der Ukraine. Geschichte Die erste jüdische Stadtgemeinde Lembergs wird im 14. Jahrhunde...

Große Choral-Synagoge: Die Große Choral-Synagoge ist eine Synagoge in der russischen Stadt St. Petersburg. Sie wurde in den Jahren 1880–1893 im maurischen Stil erbaut. Sie befindet sich am Lermontowski Prospekt 2 im Kol...

Choral-Synagoge (Moskau): Die Choral-Synagoge von Moskau ist die Hauptsynagoge Moskaus in Russland. Beschreibung thumb|Moskauer Choral-Synagoge, Vorderansicht Die Synagoge befindet sich im Basmanny-Viertel in der Bolschoi-Sp...

Liberale Synagoge Königsberg: Die Neue Liberale Synagoge war eine Synagoge in Königsberg (Preußen). Sie wurde wie die Hannoversche Synagoge und die Breslauer Synagoge im Stil des Eklektizismus und Historismus nach Vorbildern de...

Synagoge von Triest: Die Synagoge von Triest (Tempio Israelitico di Trieste) ist das jüdische Gotteshaus in der norditalienischen Stadt Triest, an der Via Gaetano Donizetti und der Via San Francesco Assisi an der Piazza ...

Synagoge (Boppard): Die Synagoge Boppard ist eine ehemalige Synagoge in Boppard. Seit 2002 ist sie Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal. Erbauung Am 30. Juli 1853 wurde von den Bopparder Juden eine Synagogen...

Synagoge Grunewald: Die Synagoge Grunewald war die Synagoge für die jüdischen Gläubigen in den Berliner Ortsteilen Grunewald, Schmargendorf und Dahlem. Sie befand sich auf Schmargendorfer Gebiet an der Franzensbader ...

Neue Synagoge (Gliwice): Die Neue Synagoge in Gleiwitz existierte von 1859 bis 1938. Sie stand an der Niederwallstraße 15, die Hauptfassade mit dem Eingang war jedoch zur Kirchstraße und dem Wilhelmsplatz gerichtet. Die Sy...

Neue Synagoge Potsdam: Die Neue Synagoge Potsdam ist ein Bauvorhaben für die Jüdische Gemeinde Potsdam in der Potsdamer Innenstadt, welche hinter dem Filmmuseum und gegenüber der (alten) Fachhochschule neu errichtet werd...

Synagogen in Karlsruhe: Die heutige Synagoge der Jüdischen Kultusgemeinde Karlsruhe stammt aus dem Jahr 1971. Ihr gingen mehrere Vorgängerbauten voraus. Bereits im ersten Jahrzehnt nach der Gründung der Stadt (1715) hatt...

Synagoge (Emden): Die ehemalige Synagoge in Emden existierte von 1836 bis 1938. An gleicher Stelle stand wahrscheinlich schon seit dem 16. Jahrhundert ein jüdisches Gotteshaus, das 1836 wegen Baufälligkeit ersetzt w...

Alte Synagoge (Königsberg): Die Alte Synagoge war eine chassidische Synagoge in Königsberg Bereits der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg hatte den mosaischen Königsbergern gestattet, in der Stadt Gottesdienste...

Landsynagoge (Roth): Die Landsynagoge in Roth, Gemeinde Weimar (Lahn), im Landkreis Marburg-Biedenkopf ist eine ehemalige Synagoge. Sie wird von einem Arbeitskreis getragen. Lage und Gebäude Die Landsynagoge liegt unauf...

Synagoge Gudensberg: Die ehemalige Synagoge Gudensberg in der Stadt Gudensberg im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen wurde in den Jahren 1840–1843 in der Hintergasse erbaut und wird nach Renovierung seit 1995 als Kulturha...

Alte Pragaer Synagoge (Warschau): Die alte Pragaer-Synagoge von Warschau war die Synagoge der Warschauer Vorstadt Praga und die älteste Synagoge in Warschau. Geschichte Am Anfang gab es zu Warschau ausschließlich eine jüdische Vors...

Pragaer Synagoge (Warschau): thumb|Ehemaliger Standort der Pragaer Synagoge Die Pragaer-Synagoge von Warschau war die Synagoge der Warschauer Vorstadt Praga und die einzige Synagoge in Warschau, die als Rundbau geschaffen worde...

Alte Neu-Praga-Synagoge (Warschau): Die Alte Neu-Praga-Synagoge von Warschau war die Synagoge des Warschauer Stadtbezirks Nowa Praga (dt. Neu Praga), der zu Praga-Północ (dt. Praga-Nord) gehört. Geschichte Am Anfang gab es zu Warsch...

Neue Neu-Praga-Synagoge (Warschau): Die Neue Neu-Praga-Synagoge von Warschau war die neue Synagoge des Warschauer Stadtbezirks Nowa Praga (dt. Neu Praga), der zu Praga-Północ (dt. Praga-Nord) gehört. Sie ersetzte die alte Neu-Praga-...

Polnische Synagoge (Warschau): Die Polnische Synagoge von Warschau war die Synagoge der polnischsprachigen und assimilierten Warschauer Juden und die einzige Synagoge in Warschau, in der auf Polnisch statt auf Hebräisch der Gotte...

Deutsche Synagoge (Warschau): Die Deutsche Synagoge von Warschau war die Synagoge der deutschsprachigen Warschauer Juden und die einzige Synagoge in Warschau, in der auf Deutsch statt auf Hebräisch der Gottesdienst gehalten wur...

Alte deutsche Synagoge (Warschau): Die Alte deutsche Synagoge von Warschau war die Synagoge der deutschsprachigen Warschauer Juden und die erste Synagoge in Warschau, in der die Gottesdienste in Deutsch statt in Hebräisch stattfanden....

Friedhof-Synagoge: Die Friedhof-Synagoge von Warschau war die Synagoge des jüdischen Friedhofs der Warschauer Juden. Geschichte miniatur|220px|Die Friedhofssynagoge von Warschau (Modell) Die Friedhofssynagoge war ei...

Hospital-Synagoge von Warschau: Die Hospital-Synagoge von Warschau war die Synagoge des Warschauer Hospitals. Beschreibung Die Hospital Synagoge war eine Synagoge im Warschauer Krankenhaus an der Kasprzaka Straße 17 in Warschau. ...

Schul-Synagoge (Warschau): Die Schul-Synagoge von Warschau war die Synagoge der jüdischen Schule der Warschauer Juden. Geschichte Die Schulsynagoge und befand sich an der Jagiellonian-Straße 28 in Warschau. Das Gebäude wu...

Moriah-Synagoge (Warschau): Die Moriah-Synagoge von Warschau war die Synagoge der Zionisten der Warschauer Juden. Geschichte Die Moriah-Synagoge befand sich an der Dzielna Straße 7 in Warschau. Dieses Gebäude wurde im Auftrag...

Synagoge (Stettin): Die Synagoge in der Stadt Stettin wurde 1875 eingeweiht und während der Novemberpogrome 1938 zerstört. Geschichte Die Synagoge wurde durch die Synagogengemeinde in Stettin in den Jahren 1873 bis 18...

Aron-Serdyner-Synagoge (Warschau): Die Aron-Serdyner-Synagoge von Warschau war eine Synagoge des Aron Serdyner . Geschichte Die Aron-Serdyner-Synagoge war eine Synagoge an der Twarda-Straße Nr. 4 in Warschau und galt als religiös...

Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge: Die Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge von Warschau war eine Synagoge des Isaak Hersz Jahrman. Geschichte thumb|Die ehemalige Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge in Warschau Die Isaak-Hersz-Jahrman-Synagoge war ...

Isaak-Alter-Synagoge (Warschau): thumb|Avraham Mordechai Alter Die Isaak-Alter-Synagoge von Warschau war eine Synagoge des Jitzchak Meir Alter und Zentrum der Gerrer Chassidim . Geschichte Die Isaak-Alter-Synagoge war eine Synagog...

Synagoge Prinzregentenstraße: Die Synagoge Prinzregentenstraße war die Synagoge für die jüdischen Gläubigen im Berliner Ortsteil Wilmersdorf. Sie befand sich auf dem Grundstück Prinzregentenstraße 69/70. Nur acht Jahre nach...

Alte Synagoge (Osnabrück): Die Alte Synagoge war die Synagoge der jüdischen Gemeinde in Osnabrück (Niedersachsen) in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Synagoge wurde am 9. November 1938, während des Novemberpogrom...

Synagoge St. Pölten: Die St. Pöltner Synagoge war bis zu den Novemberpogromen 1938 die Hauptsynagoge der Israelitischen Kultusgemeinde St. Pölten. Die in den Jahren 1912 bis 1913 von den Architekten Theodor Schreier un...

Synagoge „Friedenstempel“ Halensee: Die Synagoge „Friedenstempel“ Halensee war eine Synagoge für jüdische Gläubige im Bereich des heutigen Berliner Ortsteils Halensee. Sie befand sich auf dem Grundstück Markgraf-Albrecht-Straß...

Moschee und Synagoge Keizerstraat: Die Moschee und Synagoge Keizerstraat stehen in friedlicher Nachbarschaft in Paramaribo, Suriname. Moschee Die Moschee ist das Hauptquartier der Lahore Ahmadiyya-Bewegung und ist gleichzeitig Sitz d...

Synagoge von Sardes: Die Synagoge von Sardes wurde 1962 bei Ausgrabungen in Sardes entdeckt. Der spätantike Bau gehört zu den am besten erhaltenen und größten antiken, jüdischen Gotteshäusern außerhalb von Palä...

Synagoge (Röbel): Die ehemalige Synagoge in Röbel/Müritz ist eine der wenigen erhaltenen Fachwerksynagogen in Mecklenburg und die letzte erhaltene Synagoge im ehemaligen Landkreis Müritz. Geschichte Juden waren bere...

Synagoge von Priene: Die Synagoge von Priene datiert wahrscheinlich in das zweite Jahrhundert n. Chr. In dieser Zeit war Priene nur noch ein unbedeutender Provinzort. Die Synagoge wurde bei den Grabungen 1895 bis 1898 du...

Synagoge Beit Tikwa (Bielefeld): Die Synagoge Beit Tikwa an der Detmolder Straße ist die Heimat der jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld. Der hebräische Name Beit Tikwa bedeutet „Haus der Hoffnung“. Das jüdische Gotteshaus ent...

Synagoge (Bremen): thumb|Synagoge in Bremen Die einzige Synagoge der Stadt Bremen liegt im Stadtteil Schwachhausen an der südlichen Straßenseite der Schwachhauser Heerstraße. Die frühere Hauptsynagoge an der Dechan...

Synagoge Heinsheim: thumb|Ehemalige Synagoge in Heinsheim Die Synagoge Heinsheim ist eine 1796 errichtete, ehemalige Synagoge in Heinsheim, einem Ortsteil von Bad Rappenau im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Wür...

Kahal-Zur-Israel-Synagoge: Die Kahal-Zur-Israel-Synagoge (hebr.: קהל צור ישראל, dt.: Fels Israels) befindet sich in Recife, der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaats Pernambuco. Sie wurde 1636 von niederländi...

Alte Synagoge (Erfurt): Die Alte Synagoge in Erfurt ist eine ehemalige Synagoge und mit einem Alter von über 900 Jahren die älteste erhaltene Synagoge Europas. Sie befindet sich in der Erfurter Altstadt im Innenhof des H...

Kleine Synagoge (Erfurt): Die Kleine Synagoge ist eine ehemalige Synagoge in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Sie liegt in der Altstadt direkt an der Gera hinter dem Rathaus und wird seit 1993 als Kulturzentrum ge...

Große Synagoge (Erfurt): Die Große Synagoge war eine Synagoge in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Geschichte Seit Erfurt 1815 ein Teil Preußens geworden war, siedelten sich in der Stadt auch wieder Juden an. Di...

Neue Synagoge (Erfurt): Die Neue Synagoge ist die Synagoge der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Sie befindet sich am Juri-Gagarin-Ring und ist die einzige Synagoge Thüringens sowie die einzige zu DDR-Zeiten errichte...

Synagoge Floridsdorf: Die Synagoge Floridsdorf war eine Synagoge im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf. Sie wurde von 1875 bis 1877 als dreischiffige Baustruktur mit Frauenemporen errichtet und verfügte über 390 Sitz...

Alte Synagoge (Berlin): Die Alte Synagoge in Berlin, errichtet in den Jahren 1712–1714, befand sich in der Heidereutergasse 4 im Alt-Berliner Marienviertel, im heutigen Berliner Ortsteil Mitte. Geschichte Die erste urkun...

Synagoge (St. Gallen): Die Synagoge der Stadt St. Gallen wurde 1880/81 erbaut. Sie befindet sich im Bahnhofquartier an der Frongartenstrasse 18. Geschichte Erst nachdem durch einen Grossratsbeschluss im Jahr 1863 die restr...

Steeler Synagoge: Die Steeler Synagoge war ein jüdischer Sakralbau in Steele, seit 1929 ein Stadtteil von Essen. 1883 geweiht, wurde sie während der Novemberpogrome 1938 zerstört. Geschichte In Steele ist bereits...

Alte Synagoge (Eppingen): Die Alte Synagoge in der Küfergasse 2 in Eppingen im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg ist ein ehemaliges Synagogenbauwerk mit rituellem Bad der Jüdischen Gemeinde Eppingen. Da...

Synagoge Eschenau: Die Synagoge in Eschenau, einem Ortsteil von Obersulm im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg, wurde 1797 von der Jüdischen Gemeinde Eschenau erbaut. Das Haus wurde 1904 von der jü...

Synagoge Bad Rappenau: Die Synagoge in Bad Rappenau im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg wurde 1843/44 von der Jüdischen Gemeinde Bad Rappenau erbaut. Das Haus wurde 1937 im Zuge der Auflösung der jü...

Synagoge (Tübingen): Die Synagoge Tübingen war eine am 8. Dezember 1882 eröffnete Synagoge der jüdischen Gemeinde Tübingen in der Gartenstraße 33 am Österberg in Tübingen. In der Nacht vom 9. auf den 10. November ...

Synagoge Kochendorf: Die Synagoge in Kochendorf, einem Stadtteil von Bad Friedrichshall im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg wurde 1806 von der Jüdischen Gemeinde Kochendorf erbaut. Das Haus wurde 19...

Synagoge Massenbachhausen: Die Synagoge in Massenbachhausen im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg wurde 1826 von der Jüdischen Gemeinde Massenbachhausen erbaut. Das Haus wurde 1872 im Zuge der Auflösung der...

Synagoge Oedheim: Die Synagoge in Oedheim im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg wurde 1864 von der Jüdischen Gemeinde Oedheim erbaut. Das Haus wurde 1938 nach Auflösung der jüdischen Gemeinde ver...

Synagoge (Hohebach): Die Synagoge Hohebach in der Rathausstraße 5 in Hohebach war die Synagoge der dortigen jüdischen Gemeinde. Jüdische Einwohner in Hohebach Bis zur Judenverfolgung in der Pestzeit des 14. Jahrhund...

Synagoge (Michelbach an der Lücke): Die Synagoge in der Judengasse 4 in Michelbach an der Lücke, einem Ortsteil von Wallhausen, gilt als ältestes erhaltenes jüdisches Gotteshaus in Württemberg und dient heute als Dokumentationszentr...

Alte Hauptsynagoge München: Die Alte Hauptsynagoge München stand an der Herzog-Max-Straße im Zentrum von München. Im Juni 1938 wurde sie als eine der ersten Synagogen in Deutschland von den Nationalsozialisten zerstört. Ge...

Alte Synagoge Ohel Jakob: Die Alte Synagoge Ohel Jakob (hebr.: אהל יעקב, Zelt Jakobs) war die Synagoge des orthodoxen Teils der Israelitischen Kultusgemeinde in München. Sie stand in der Herzog-Rudolf-Straße (früher...

Synagoge an der Westenriederstraße München: Die Synagoge an der Westenriederstraße München war die erste neu erbaute Synagoge der 1815 gegründeten Israelitischen Kultusgemeinde in München. Sie lag wenige Schritte vom heutigen Viktualienmar...

Synagoge Padberg: Die ehemalige Dorfsynagoge in Padberg wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Sie diente bis 1932 als Gotteshaus, wurde dann verkauft und umfunktioniert. Dadurch entging sie den Novemberpogrome 1938. Heute ...

Alte Synagoge (Meschede): Die alte Synagoge in Meschede wurde 1878 erbaut. Sie diente bis zur Zerstörung während der Novemberpogrome von 1938 als Gotteshaus der jüdischen Gemeinde Meschede.Geschichte Die jüdische Gemeinde ...

Synagoge Korb: Die Synagoge in Korb, einem Ortsteil von Möckmühl im Landkreis Heilbronn im nördlichen Baden-Württemberg, befand sich im Dachgeschoss eines 1824 errichteten Gebäudes in der Sennfelder Straße 4....

Synagoge an der Reichenbachstraße München: Die Synagoge an der Reichenbachstraße München ist eine ehemalige Synagoge in München. Das Gebäude liegt in der Isarvorstadt nahe dem Gärtnerplatz. Von 1947 bis zur Eröffnung der neuen Synagoge ...

Synagoge Kriegshaber: Die Synagoge Kriegshaber befindet sich im gleichnamigen Augsburger Stadtteil und wurde erstmals Ende des 17. Jahrhunderts erwähnt. Sie bildete das Zentrum der jüdischen Gemeinde in Kriegshaber und ...

Synagoge (Haigerloch): Die Synagoge Haigerloch war eine am 30. Mai 1783 eingeweihte Synagoge der jüdischen Gemeinde Haigerloch. Am Morgen des 10. November 1938 wurde die Synagoge während der Novemberpogrome so geschädigt...

Synagoge (Halle): Die Synagoge von Halle (Saale) ist das Gotteshaus der heute etwa 700 Mitglieder zählenden jüdischen Gemeinde zu Halle an der Saale. Es handelt sich um einen schlichten Saalbau im maurischen Stil mi...

Synagoge Baisingen: Die Synagoge in Baisingen, einem Stadtteil von Rottenburg am Neckar, zählt zu den am besten erhaltenen Landsynagogen Deutschlands. Sie wird als Museum genutzt und von einem Förderverein betreut. G...

Große Synagoge von Florenz: Die Große Synagoge von Florenz oder der Tempio Maggiore ist eine bedeutende Synagoge in Florenz. Jüdische Gemeinde in Florenz Die jüdische Gemeinde in Florenz zählt etwa 2000 Menschen. Sie hat ...

Synagoge Kaschlgasse: Die Synagoge Kaschlgasse war eine Synagoge im 20. Wiener Gemeindebezirk Brigittenau. Sie wurde von 1931 bis 1932 als „funktionalistische“ Baustruktur im Erd- und Obergeschoss mit darauf gestapelt...

Synagoge Freudental: Die Synagoge Freudental war eine Synagoge in Freudental im Landkreis Ludwigsburg im nördlichen Baden-Württemberg. Eine erste Synagoge der jüdischen Gemeinde Freudental wurde bereits in den 1730er ...

Alte Synagoge (Dresden): Die Dresdner Synagoge oder Semper-Synagoge, heute als Alte Synagoge bezeichnet, war die 1840 eingeweihte und 1938 im Novemberpogrom zerstörte Synagoge der jüdischen Gemeinde in Dresden. Der neoroma...

Synagoge Lörrach: Die Synagoge Lörrach ist das Gotteshaus der jüdischen Gemeinde in Lörrach. Das würfelförmige Bauwerk befindet sich in der Innenstadt an der Ecke Spital-/ Rainstraße und wurde nach einem Entwurf...

Neue Synagoge (Dresden): Die Neue Synagoge ist seit 2001 die Synagoge der jüdischen Gemeinde Dresdens. Sie befindet sich am Hasenberg 1 am erhöhten Altstadtufer der Elbe zwischen den ehemaligen Befestigungsanlagen an der ...

Synagoge El Tránsito: Die Synagoge El Tránsito befindet sich im ehemaligen Judenviertel der spanischen Stadt Toledo. Sie wird auch als Synagoge Samuel ha-Levi bezeichnet, nach dem Namen des Schatzmeisters von Peter I. vo...

Synagoge (Künzelsau): Die Synagoge in Künzelsau, der heutigen Kreisstadt des Hohenlohekreises im nördlichen Baden-Württemberg, wurde 1906/07 von der jüdischen Gemeinde Künzelsau erbaut und während der Novemberpogrome...

Weitere Möglichkeiten